Belletristik, Sachbücher, Bildbände und Reiseberichte über Berge

In diesem Post liste ich Belletristik, Sachbücher, Bildbände und Reiseberichte über Berge auf.

Meine Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Ich würde mich sehr über Ergänzungen und Empfehlungen in den Kommentaren freuen.

In Klammern habe ich diejenigen Bücher gesetzt, die mir nicht so gut gefallen haben, die ich persönlich also nicht empfehlen kann. Mit einem Sternchen versehen habe ich Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen, zu denen ich mir somit noch keine eigene Meinung gebildet habe.

BELLETRISTIK

  • Acht Berge von Paolo Cognetti
  • *Mein Jahr in den Bergen von Paolo Cognetti
  • Dunkelgrün fast schwarz von Mareike Fallwickl
  • *Das größere Wunder von Thomas Glavinic
  • Der stete Lauf der Stunden von Justin Go
  • *Die weiße Spinne von Heinrich Harrer
  • Die Wand von Marlen Haushofer
  • Die Bagage von Monika Helfer
  • Über Raben von Paulus Hochgatterer
  • Der Schnee, das Feuer, die Schuld und der Tod von Gerhard Jäger
  • Der zerrissene April von Ismail Kadare
  • *Wir leben hier, seit wir geboren sind von Andreas Moster
  • *Die Frauen aus Fanis. Geschichten aus der Sagenwelt der Dolomiten von Anita Pichler
  • *Der fliegende Berg von Christoph Ransmayr
  • *Die Marsianer von Kim St. Robinson
  • *Ein ganzes Leben von Robert Seethaler
  • Der Bergmann von Natsume Sōseki
  • Tod in den Anden von Mario Vargas Llosa
  • *Das finstere Tal von Thomas Willmann

SACHBÜCHER, REISEBERICHTE UND BILDBÄNDE

Dieser Post ist Teil des Berge-Monatsthemas im Januar 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.