Die Geologie der Alpen aus der Luft von Kurt Stüwe und Ruedi Homberger

Nach einer Einführung mit einem Einblick in die Plattentektonik und in die verschiedenen Elemente der Gebirgsbildung (Falten, Störungen und Scherzonen, Decken, Flüsse, Gletscher, Massenbewegungen) folgt ein Kapitel über tektonische Bausteine der Alpen (z.B. Penninische Ozeane, Adriatische Platte). Nachfolgend finden sich Informationen zur tektonischen Entwicklung (Perm, Trias, Jura, Kreide, Paläo- / Neogen, Quartär). Den größten Teil des Buches nehmen die „Geo-Highlights der Alpen“, getrennt für die Ost-, die Süd-, die Zentral- und die Westalpen, ein.

Ergänzt werden die sehr informativen und detaillierten Texte zu den einzelnen Themen und Abschnitten durch großartige Fotografien, wobei es sich oft um spektakuläre, großformatige Panoramaaufnahmen handelt, die allesamt hochwertig und professionell fotografiert wurden. Zudem finden sich zahlreiche geologische Karten, Diagramme, ausführliche Legenden, ein Glossar, Karten u.v.m.

Ich interessiere mich sowohl für Fotografie als auch für Geologie und Gebirge. Somit ist Die Geologie der Alpen aus der Luft wirklich ein Schatz und geradezu perfekt für mich, denn das Buch vereinigt beeindruckende Fotografien aus oft überwältigenden Perspektiven, Wissen über Geologie und die Entstehung der Alpen und kann zudem als Inspiration für Reisen und Fototouren dienen.

Auch die Aufmachung des Buches ist absolut überzeugend: Leinen, Fadenheftung, hervorragende Druckqualität.

Die Geologie der Alpen aus der Luft ist informativ, ästhetisch, lehrreich. Zum Ideensammeln, zum Nachschlagen, zum vertiefenden Lesen, zum Betrachten der Fotografien, als Quelle der Inspiration für Reisen und Fototouren.

Kurt Stüwe und Ruedi Homberger: Die Geologie der Alpen aus der Luft. Weishaupt, 2015, 296 Seiten; 56,40 Euro.

Dieser Post ist Teil des Berge-Monatsthemas im Januar 2019.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.