Belletristik, Sachbücher und Reiseliteratur aus und über Japan

In diesem Post liste ich Belletristik, Sachbücher und Reiseliteratur aus und über Japan auf.

Meine Liste ist selbstverständlich alles andere als vollständig. Ich würde mich sehr über Ergänzungen und Empfehlungen in den Kommentaren freuen.

In Klammern habe ich diejenigen Bücher gesetzt, die mir nicht so gut gefallen haben, die ich persönlich also nicht empfehlen kann. Mit einem Sternchen versehen habe ich Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen, zu denen ich mir somit noch keine eigene Meinung gebildet habe.

BELLETRISTIK

SACHBÜCHER, ERINNERUNGEN UND REISEBERICHTE

Dieser Post ist Teil des Japan-Themas im April 2018.

2 Gedanken zu „Belletristik, Sachbücher und Reiseliteratur aus und über Japan“

  1. bin ja bei Büchern von Autoren, die Japan gerade mal gestreift haben, wenn überhaupt, dezent kritisch 😛 Meine Erwartungen sind wohl teilweise zu hoch, wenn ich dann einen typ. europ. Krimi bekomme, wo nur die Namen japanisch sind XD

    Aber dennoch eine feine Liste, ich hab viele Bücher gefunden, die ich schon kenne oder zumindest Autoren, von denen ich mindestens ein Buch gelesen hab 🙂

    1. Das kann ich sehr gut nachvollziehen, das geht mir auch so.

      Die Krimis von Andreas Neuenkirchen kenne ich ja nicht, aber sein Happy Tokio fand ich toll. Er lebt ja auch schon ein Weilchen in Japan und ist mit einer Japanerin verheiratet. Da gehe ich einfach mal davon aus, dass er die Stimmung gut einfangen kann und die Krimis nicht allzu europäisch sind. Aber ist nur eine Vermutung…

      Ich war aber selbst noch nicht in Japan, von daher kann ich eigentlich schlecht einschätzen, wie authentisch Nicht-Japaner über Japan schreiben…

      Liebe Grüße,
      Romy

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.