Belletristik, Sachbücher, Reiseberichte, Bildbände und Erinnerungen aus und über Ungarn

In diesem Post liste ich Belletristik, Sachbücher, Reiseberichte, Bildbände und Erinnerungen aus und über Ungarn auf.

Meine Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Ich würde mich sehr über Ergänzungen und Empfehlungen in den Kommentaren freuen.

In Klammern habe ich diejenigen Bücher gesetzt, die mir nicht so gut gefallen haben, die ich persönlich also nicht empfehlen kann. Mit einem Sternchen versehen habe ich Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen, zu denen ich mir somit noch keine eigene Meinung gebildet habe.

BELLETRISTIK
(Weiter atmen. Erzählungen von Zsófia Bán)
*Der Schwimmer von Zsuzsa Bánk
*Ein anderer Tod von Ferenc Barnas
*Das Ende von Attila Bartis
Die Mittellosen von Szilárd Borbély
Kafkas Sohn von Szilárd Borbély
*Tünder: … und dreimal Gulaschsuppe mit Brot von Brigitte Bork
*Budapest von Chico Buarque

Der Kadaverräumer von Zoltán Danyi
*Balaton-Brigade von György Dalos
*Jugendstil von György Dalos
*Der Weg der Wünsche von Akos Doma
Der Scheiterhaufen von György Dragomán
*Der weiße König von György Dragomán
Löwenchor. Novellen von György Dragomán

*Der Körper meines Bruders von Leda Forgo

*Die Großwäscherei von Andor Endre Gelléri

*Tödliche Rückkehr. Kommissar Peringer ermittelt von Viktor Iro

*Wie hoch die Wasser steigen von Anja Kampmann
*Detektivgeschichte von Imre Kertész
*Kaddisch für ein nicht geborenes Kind von Imre Kertész
Roman eines Schicksallosen von Imre Kertész
*Das Licht vergangener Tage von Nikoletta Kiss
*Heimkehr von György Konrád
*Melinda und Dragoman von György Konrád
*Satanstango von László Krasznahorkai
Das große Heft von Agota Kristof
Der Beweis von Agota Kristof
Die dritte Lüge von Agota Kristof

*Mord auf der Donau. Historischer Kriminalroman von Beate Maly
Das Vermächtnis der Eszter von Sándor Márai
Die Eifersüchtigen von Sándor Márai
Die Glut von Sándor Márai
Die Gräfin von Parma von Sándor Márai
Wandlungen einer Ehe von Sándor Márai
*Das Ungeheuer von Terézia Mora

*Leni weint von Peter Nadas

Meines Helden Platz von Lajos Parti Nagy

*Der süße Betrug des Lebens von Sándor Zsigmond Papp

*Die Wolfsgrube von Szilard Rubin

*Was gewesen wäre von Gregor Sander
*Verlockung von János Székely
Die Liebe am Nachmittag von Ernö Szép
Reise im Mondlicht von Antal Szerb

*Budapester Überschreitungen von János Térey

*Buch der Väter von Miklós Vámos

SACHBÜCHER, REISEBERICHTE, BILDBÄNDE UND ERINNERUNGEN
*In der Hölle tanzen von Edith Eva Eger
*Zigeunermärchen aus Ungarn. Die Volkserzählungen des Lajos Ami von Sándor Erdész und Ruth Futaky

*Akte geschlossen. Meine Mutter, die Spionin von András Forgách

Die Paprikantin. Ungarn für Anfänger von Lysann Heller

Gebrauchsanweisung für Budapest und Ungarn von Viktor Iro

*Reise durch Ungarn von Ernst-Otto Luthardt und Max Galli

Dieser Post ist Teil des Ungarn-Monatsthemas im Juni und Juli 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.