Belletristik und Sachbücher über Vergänglichkeit

In diesem Post liste ich Belletristik und Sachbücher über Vergänglichkeit auf.

Meine Liste ist selbstverständlich nicht vollständig. Ich würde mich sehr über Ergänzungen und Empfehlungen in den Kommentaren freuen.

In Klammern habe ich diejenigen Bücher gesetzt, die mir nicht so gut gefallen haben, die ich persönlich also nicht empfehlen kann. Mit einem Sternchen versehen habe ich Bücher, die ich selbst noch nicht gelesen, zu denen ich mir somit noch keine eigene Meinung gebildet habe.

BELLETRISTIK
Sterben im Sommer von Zsuzsa Bánk
Laufen von Isabel Bogdan

Sterben von Karl Ove Knausgård

The Crow. Ultimate Edition von James O’Barr

Pedro Páramo von Juan Rulfo

Durch die Nacht von Stig Sæterbakken
Lincoln im Bardo von George Saunders
GOTT. Ein Theaterstück von Ferdinand von Schirach
Das Feld von Robert Seethaler
Schicksal von Zeruya Shalev
Das Evangelium der Aale von Patrik Svensson

Vom Ende der Einsamkeit von Benedict Wells

Nach Mattias von Peter Zantingh

SACHBÜCHER
Alles, was bleibt. Mein Leben mit dem Tod von Sue Black

Wo die Toten tanzen. Wie rund um die Welt gestorben und getrauert wird von Caitlin Doughty

*Mein Tod gehört mir. Über selbstbestimmtes Sterben von Svenja Flaßpöhler

*Um uns die Toten. Meine Begegnungen mit dem Sterben von Bartholomäus Grill

Der Charme des Todes. Rätselhafte Todesfälle und kuriose posthume Schicksale berühmter Persönlichkeiten von Thomas Köhler

Das Leben nehmen. Suizid in der Moderne von Thomas Macho

So stirbt man also. Was Sie schon immer über den Tod wissen wollten von Marc Ritter und Tom Ising

So sterben wir. Unser Ende und was wir darüber wissen sollten von Roland Schulz
Die Geschichte der Palliativmedizin. Medizinische Sterbebegleitung von 1500 bis heute von Michael Stolberg

GOTT. Ein Theaterstück von Ferdinand von Schirach

*Letzte Liebeslieder. Was Sterbende wirklich über das Leben und die Liebe denken von Stefan Weiller
Letzte Lieder. Sterbende erzählen von der Musik ihres Lebens von Stefan Weiller
Wilde Stille von Raynor Winn

Dieser Mensch war ich. Nachrufe auf das eigene Leben von Christiane zu Salm
*Weiterleben. Nach dem Verlust eines geliebten Menschen von Christiane zu Salm

Dieser Post ist Teil des Vergänglichkeit-Monatsthemas im November 2020.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.