Mein Date mit der Welt von Waltraud Hable

„Dieses Gefühl, dass sich plötzlich unkontrolliert viel Energie in einem anstaut und man körperlich fast überwältigt wird von der wilden Sehnsucht und unbändigen Lust aufs Leben – davon können wir alle mehr gebrauchen.“ (Seite 11)

Waltraud Hable kündigt ihren Job als Chefredakteurin eines Magazins, vermietet ihre Wohnung unter, hebt ihr Erspartes vom Konto ab und stürzt sich in ein Abenteuer: Sie nimmt sich elf Monate Zeit, um die Welt zu bereisen, macht sich auf den Weg nach Tansania, Südafrika, USA, Argentinien, Brasilien, Australien, Japan, Myanmar, Laos, Thailand, Indien, Finnland, Marokko und Portugal.

Bereits der Einstieg ins Buch war so sympathisch und amüsant, lebendig und natürlich, dass ich mich sehr auf die Lektüre gefreut habe, und meiner Meinung nach schafft es Hable über 247 Seiten hinweg, sowohl ihren Sprachwitz als auch ihren Charme zu behalten. Mir hat das Buch sehr großen Spaß gemacht, und bisweilen musste ich vor Lachen prusten. Was für eine Reise! Was für Anekdoten! Und was für ein Humor!

Was mir besonders gut gefallen hat: Hable ist keine erfahrene Globetrotterin und predigt nicht den Verzicht, sondern gönnt sich etwas, zeigt Schwächen, Unsicherheiten und Ängste, lebt ihren Traum und zeigt mit ihrem Buch, dass das jeder tun kann und tun sollte.

Sie motiviert mit ihrem Buch zu eigenen Reisen, macht neugierig auf die besuchten Länder (ok, nicht immer, denn manchmal hat sie auch eine miese Zeit…), erzählt von ihren Vorbereitungen, gibt Tipps und bietet so konkrete Hilfestellung bei der eigenen Reiseplanung.

In Mein Date mit der Welt erhält man dabei nicht nur Informationen zum Land, sondern Hable erzählt auch (sehr) persönliche Anekdoten, was das Buch sehr unterhaltsam macht. Die Seiten sind beim Lesen nur so dahingeflogen, und plötzlich (und viel zu schnell) war ich auf der letzten Seite.

Ich wünsche mir, das Hable bald wieder auf Reisen geht und über ihre Abenteuer schreibt – aber dann bitte ohne das ständige Erwähnen der „beängstigend klugen Schwester“, denn diesen Ausdruck fand ich nur bei der ersten Erwähnung nett, aber ab der zweiten eher nervig, was meine einzige Kritik an Mein Date mit der Welt ist.

Waltraud Hable: Mein Date mit der Welt. Eine Frau, eine Weltreise, ein Plan. DuMont Reiseverlag, 2018, 247 Seiten; 14,99 Euro.

Dieser Post ist Teil des Weltreise-Themas im August 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.