Was hast Du hinter Dir gelassen? Stimmen aus dem vergessenen Krieg im Jemen von Constantin Schreiber (Hrsg.) und Bushra al-Maktari

„Gegen das Vergessen, gegen die Gleichgültigkeit.“ (Seite 11)

Der Krieg im Jemen ist „der vergessene Krieg“: in den Medien kaum beachtet, kaum Flüchtlinge in Europa, denn es gibt keine Fluchtrouten, kaum ausländische Journalisten im Land.

Die jemenitische Schriftstellerin und Journalistin Bushra al-Maktari ist inkognito durch ihre Heimat gereist, hat mit Opfern des Krieges gesprochen, 400 Protokolle über den Krieg im Jemen gesammelt und 43 davon für ihr Buch ausgewählt.

Sie gibt dem Krieg, den Verlusten durch den Krieg und dem Elend im Land ein Gesicht, und sie tut dies schonungslos, aber auch ohne Parteinahme, denn die Zeugnisse im Buch stammen von Opfern der einen wie der anderen Seite.

Al-Maktari erzählt u.a. von einer Mutter, die ihre Tochter bei einem Raketenangriff verlor, von der 3-jährigen Riem, die bei einem Bombenanschlag der Huthi-Milizen in Taizz geköpft wurde, von einem 10-Jährigen, der von einem Scharfschützen in der Küche der elterlichen Wohnung erschossen wurde, von Folteropfern im Zaidiya-Gefängnis, von Entführten und spurlos Verschwundenen, vom Auslöschen ganzer Familien, von Fischerbooten unter Beschuss.

Die Schilderungen sind teilweise kaum aushaltbar. Aus diesem Grunde habe ich (für meine Verhältnisse) recht lange für das Buch gebraucht, denn ich habe immer wieder Pausen eingelegt, um das Gelesene zu verdauen.

Was mir die Lektüre sicherlich besonders schwer gemacht hat, ist die Tatsache, dass ich dieses wunderschöne Land vor vielen Jahren selbst bereist habe, und was aus dem Jemen geworden ist, macht mich unsäglich traurig und verzweifelt. Dies war beim Lesen vor allem dann der Fall, wenn von Sana‘a, al-Hudaida und Taizz geschrieben wurde, denn hier bin ich selbst durch die Straßen gelaufen, hier habe ich Menschen kennengelernt, und natürlich habe ich mich bei der Lektüre gefragt, wie es diesen wohl ergangen ist, ob sie und ihre Familienangehörigen noch leben, welche Verluste sie erlitten haben.

Constantin Schreiber (Herausgeber) und Bushra al-Maktari: Was hast Du hinter Dir gelassen? Stimmen aus dem vergessenen Krieg im Jemen. Aus dem Arabischen von Sandra Hetzl. Econ, 2020, 320 Seiten; 24,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.