Der Gefühls- und Bedürfnisnavigator. Gefühle & Bedürfnisse wahrnehmen von Gerlinde R. Fritsch

„In jeder Psychotherapierichtung – sei sie verhaltenstherapeutisch, psychodynamisch oder humanistisch orientiert – wird den Patienten nahegelegt, besser auf sich achtzugeben und die eigenen Gefühle und Bedürfnisse wahrzunehmen.“ (Seite 7)

Gerlinde Ruth Fritsch fasst in ihrem schmalen Büchlein neurobiologische Grundlagen zur Psychosomatik zusammen, benennt Auslöser für Gefühle, beschreibt, warum Gefühle sinnvoll sind, erklärt, wie man Gefühle wahrnehmen kann, erwähnt Pseudogefühle.

Im Anschluss legt die Autorin dar, wie Gedanken unsere Gefühle beeinflussen, welche Rolle Bedürfnisse spielen, wie Körper, Gedanken und Gefühle zusammenhängen.

Schließlich thematisiert sie Werte und Veränderungsstrategien.

Ich interessiere mich in meiner psychotherapeutischen Tätigkeit sehr für die Arbeit mit Emotionen, für das Erlernen von hilfreichen Emotionsregulationsstrategien und für das Erkennen, Benennen und Äußern von Bedürfnissen. Dieses Buch hier bietet einen sehr knappen Überblick über diese Themen, ist verständlich geschrieben, eignet sich somit sehr gut für interessierte Laien.

Bisweilen empfand ich das Buch als etwas zu vereinfachend, doch gefallen haben mir die vielen Listen und Tabellen, die sehr viele Beispiele enthalten und meiner Meinung nach Inhalte sehr gut und übersichtlich zusammengefasst haben.

Gerlinde R. Fritsch: Der Gefühls- und Bedürfnisnavigator. Gefühle und Bedürfnisse wahrnehmen. Junfermann, 2012, 96 Seiten; 16 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert