Kanada. Eine Augenreise von Maud Simon

„Die Weite Kanadas entspricht der Vielfalt der Landschaften, die das Land zu bieten hat: wie eine Ode, die dem dargeboten wird, der sich die Zeit nimmt, es zu erkunden.“ (Seite 9)

Kanada. Eine Augenreise ist gegliedert in folgende Städte und Regionen: Toronto, Ontario, Montréal, Richtung Gaspésie-Halbinsel, Gaspésie-Halbinsel, Magdalenen-Inseln, Rocky Mountains und Vancouver.

Es werden neben Informationen zu den einzelnen Städten und Regionen auch weitere Themen behandelt, die Einblicke in Besonderheiten des nordamerikanischen Landes gewähren, z.B. Restaurants, Geschichte, Architektur, Camping, Ahornsirup, Wale, Hummerfischen, Robben und Räuchern.

Ich war noch nie in Kanada, aber das Land interessiert mich deutlich mehr als sein Nachbarland, und ein Roadtrip durch Kanada steht schon länger auf meiner Reise-To-do-Liste.

Genau wie andere Augenreise-Bände besticht auch dieser hier durch eine gelungene Mischung aus schönen Fotografien und informativen, stimmungsvollen Texten. Schön finde ich auch, dass man beim Lesen und Betrachten der Fotos einerseits auf Bekanntes stößt, andererseits aber auch viele weniger ausgetretene Pfade vorgestellt werden, so dass man ein sehr komplexes Bild von Kanada präsentiert bekommt.

Kanada. Eine Augenreise zeigt die wundervolle Natur Kanadas, gewährt einen Blick auf pulsierende Metropolen und verdeutlicht die unglaubliche Vielfalt des Landes.

Maud Simon: Kanada. Eine Augenreise. Dorling Kindersley, 2023, 256 Seiten; 29,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert