Perfektionismus. Mit hohen Ansprüchen selbstbestimmt leben von Christine Altstötter-Gleich und Fay Geisler

„Chancen und Risiken perfektionistischer Tendenzen“ (Klappentext)

Christine Altstötter-Gleich und Fay C.M. Geisler fassen in ihrem Buch die wichtigsten Aspekte zum Thema Perfektionismus zusammen. Sie stellen dabei normalen und neurotischen Perfektionismus, positiven und negativen Perfektionismus, pflichtbewusstes Leistungsstreben und klinisch relevanten Perfektionismus gegenüber, erzählen von Zweifel und Selbstwirksamkeitserwartung, Selbstwertkontingenz und Vulnerabilität, Entstehung und Aufrechterhaltung von Perfektionismus, Therapie und Selbsthilfe.

Das Buch informiert nicht nur sehr ausführlich über verschiedene Facetten von Perfektionismus, sondern bietet durch die vielen Übungen auch praktische Hilfe für diejenigen, bei denen ihr Perfektionismus zu subjektivem Leiden und langfristigen Problemen führt. Dabei beleuchten die beiden Autoren das Phänomen von mehreren Seiten, zeigen Vor- und Nachteile und werten nicht.

Wichtige Informationen werden im Buch immer wieder zusammengefasst, so dass sich das Buch meiner Meinung nach sowohl zum Komplettlesen von Anfang bis Ende als auch zum Querlesen und Nachschlagen eignet.

Altstötter-Gleich und Geisler erwähnen in ihrem Buch immer wieder Forschungsergebnisse, wodurch das Buch sehr fundiertes Wissen bietet. Durch den hohen Praxisbezug und die sehr gut verständlichen Beschreibungen und Erklärungen eignet sich das Buch sowohl für Betroffene als auch für Professionelle.

Christine Altstötter-Gleich und Fay C.M. Geisler: Perfektionismus. Mit hohen Ansprüchen selbstbestimmt leben. BALANCE buch + medien verlag, 2018, 156 Seiten; 16 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.