National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben von Susan Tyler Hitchcock

„Die Nacht ist seltsam und geheimnisvoll, wunderschön und romantisch, unheilvoll und furchterregend – und was bei Einbruch der Dunkelheit zum Vorschein kommt, fasziniert Künstler schon seit Jahrhunderten. Wie Motten vom Licht werden wir vom Zauber der Nacht angezogen.“ (Seite 17)

Der Bildband National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben zeigt ausdrucksstarke Fotografien aus der ganzen Welt, die bei Nacht bzw. im Dämmerlicht aufgenommen wurden.

So findet man im Buch z.B. Fotos von Lichtspuren durch lange Verschlusszeiten, Bilder von Tieren, Architektur, Menschen, Landschaften und Spiegelungen.

Gemeinsam ist den Fotografien zum Einen die exzellente Bildqualität und die technisch anspruchsvolle Aufnahme, zum Anderen die Tatsache, dass der Betrachter Einblicke in eine oft unbekannte Welt erhält, denn die Bilder sind weit entfernt vom Grau des tatsächlichen Sehens in der Nacht, sondern farbenfroh und dadurch überaus lebendig und facettenreich.

Der Fokus des Buches liegt auf den großformatigen Fotografien, und es gibt im Buch nur sehr wenig Text, z.B. ein kurzes Vorwort und knappe Einführungen zu den einzelnen Kapiteln. Begleitet werden die Fotografien von prägnanten Legenden, in denen der Ort und der Fotograf genannt werden und man in aller Kürze vom Motiv erfährt.

National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben ist das perfekte Geschenk für Fotografen und Nachtschwärmer.

„Die Dinge der Nacht lassen sich nicht bei Tage erklären, weil sie dann nicht existieren.“ (Ernest Hemingway, Seite 244)

Susan Tyler Hitchcock: National Geographic. Wie Sie die Nacht noch nie gesehen haben. National Geographic Buchverlag, 2018, 400 Seiten; 39,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.