Märzgefallene/Lunapark von Volker Kutscher (Hörbuch)

„Das Misstrauen war zur Grundbefindlichkeit des neuen Deutschlands geworden.“ (Märzgefallene, Track 258)

Inhaltsangabe von Märzgefallene:
Am Nollendorfplatz wird eine Leiche gefunden: ein Weltkriegsveteran, der obdachlos war und tagelang tot und unbeachtet an einem stählernen Pfeiler saß. Bald steht fest, dass der Mann ermordet wurde, doch aufgrund des Reichstagsbrands hat die Kripo kaum Kapazitäten, um den Fall aufzuklären.

Inhaltsangabe von Lunapark:
Berlin im Jahre 1934: Mehr als ein Jahr nach Hitlers Machtergreifung ist Deutschland fest in der Hand der Nationalsozialisten. Kommunisten werden verfolgt, Juden drangsaliert, auf den Straßen sorgt die SA für Angst und Schrecken. In diesen schwierigen Zeiten ermittelt Gereon Rath im Fall eines SA-Mannes, dessen Leiche unter einer Eisenbahnbrücke gefunden wurde: übel zugerichtet und unter einer unvollendeten kommunistischen Parole liegend. Schnell wird klar, dass er an einem Glasauge erstickt ist und dass ihm die Verletzungen post-mortem zugefügt wurden. Bald taucht eine zweite Leiche eines SA-Mannes auf. Wer steckt hinter den Verbrechen, und welche Rolle spielen die ehemaligen Ringvereine?

Ich liebe die Gereon-Rath-Reihe von Volker Kutscher, habe diese bereits mehrmals gelesen bzw. gehört, und ich interessiere mich sehr für den Ersten und Zweiten Weltkrieg und das Dritte Reich.

Märzgefallene ist ein sehr düsteres Buch, in dem die Stimmung in Deutschland kurz nach der Machtergreifung Hitlers sehr authentisch wiedergegeben wurde. Als Leser kann man hier viel über historische Hintergründe im Jahre 1933 erfahren, erlebt den Reichstagsbrand, den zunehmenden Hass auf Andersdenkende und Juden, den ideologischen Wandel und die Bücherverbrennung beinahe hautnah mit und kann sich ein bisschen besser vorstellen, wie das Leben in der damaligen Zeit gewesen sein muss. Aufgrund des historischen Hintergrunds und des extrem spannenden Falles mit den Parallelen zum Ersten Weltkrieg hat mir Märzgefallene sehr gut gefallen, und hier findet man eine ebenso komplexe wie spannende Geschichte.

Lunapark, der sechste Fall von Gereon Rath, gefällt mir sogar noch besser als der fünfte Band der Reihe. Auch hier beschwört Kutscher eine unheimliche Stimmung herauf, die das Leben im nationalsozialistischen Deutschland des Jahres 1934 perfekt einfängt. Ich empfand die Mischung aus dem spannenden Fall, den vielen Einblicken in das Privatleben der Protagonisten sowie die detaillierten und glaubwürdigen Beschreibungen des Lebens im Jahre 1934 als sehr gelungen, und ich finde, die Reihe um Gereon Rath, die von Anfang an sehr gut war, wird von Buch zu Buch immer besser.

Das Lesung von David Nathan passt einfach perfekt zur Reihe, und aufgrund seiner angenehmen Stimme und der gelungenen Intonation kann man stundenlang zuhören.

Volker Kutscher: Märzgefallene / Lunapark (Die Gereon-Rath-Romane). Der fünfte und sechste Band. Vollständige Lesung von David Nathan. Osterwoldaudio, 2023; 20 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert