Einfach phänomenal von Rosamund Kidman Cox

„Doch unvergesslich sind jene Bilder, die eine innige Verbindung zwischen Gegenstand und Betrachter herstellen, die uns dem Motiv mit Respekt, wenn nicht gar Empathie näherbringen und uns an der Leidenschaft des Fotografen für den Charakter und die außergewöhnliche Natur eines anderen Lebewesens teilhaben lassen.“ (Seite 5)

Im Buch finden sich Porträts von wild lebenden Tieren und Pflanzen, die alle schon einmal für den Wettbewerb „Wildlife Fotografien des Jahres“ eingereicht wurden und die aus den letzten 30 Jahren stammen.

Zu jedem der großformatigen Fotos gibt es einen recht ausführlichen Text, in dem man vom Motiv an sich und von der Aufnahmesituation erfährt und in dem man mehr über das Tier bzw. die Pflanze lernen kann.

Das Foto auf dem Titel repräsentiert den Inhalt des Bildbands perfekt, denn genau wie das putzige Porträt der abgebildeten Goldstumpfnasenart finden sich im gesamten Buch faszinierende Fotos, die durch besondere Perspektiven, ungewöhnliche Posen und/oder Gesichtsausdrücke bestechen. Viele der Bilder lassen einen staunen, und einige haben mich zum Kichern gebracht. Alle Porträts sind ausdrucksstark und zeigen die Persönlichkeit des abgebildeten Tieres, vor allem wenn der Blick fest in die Kamera gerichtet ist.

Neben Abbildungen von Tieren finden sich im Buch auch (wenige) Fotos von Pflanzen, die mich jedoch nicht so stark bewegt und begeistert haben.

Rosamund Kidman Cox: Einfach phänomenal. Erstaunliche Tierporträts von den besten Naturfotografen der Welt. Knesebeck, 2019, 128 Seiten; 26 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.