Unsere einzigartige Vogelwelt von Peter Berthold und Konrad Wothe

„Es ist schon erschütternd, wie in unserer einst mit Pioniergeist auf Naturschutz ausgerichteten Kulturnation inzwischen die ehemals herrlichen Vogelbestände regelrecht hinweggewirtschaftet werden.“ (Seite 59)

Von den weltweit etwa 10.000 Vogelarten brüten circa 250 in Deutschland, doch ins Sachen Vielfalt sieht es in Deutschland (und der Welt) wenig rosig aus: Von den etwa 300 Millionen Vogelbrutpaaren, die noch zu Beginn des 19. Jahrhunderts in Deutschland gelebt haben, sind mittlerweile nur noch circa 60 Millionen übrig. Tendenz weiter fallend.

Der Ornithologe und Verhaltensforscher Peter Berthold stellt in seinem Buch in Deutschland bereits ausgestorbene Arten, vom unmittelbaren Aussterben bedrohte Arten, im Fortbestand erheblich gefährdete Arten mit starkem Rückgang, derzeit kaum bedrohte Arten mit recht stabilen Beständen sowie Arten, die gegenwärtig auf dem Vormarsch sind, vor.

Die verschiedenen Arten werden dabei von Berthold in Wort und von Konrad Wothe in Bild präsentiert, und diese gelungene Kombination aus informativen Texten und ebenso dokumentarischen wie ästhetischen Fotografien ermöglichen das intensive Auseinandersetzen mit dem Thema und sorgt für Staunen beim Leser und Betrachter.

Es ist wirklich erstaunlich, wie viele und welche Vogelarten es in Deutschland gibt, und es ist traurig zu sehen, wie viele Arten davon in Gefahr sind. Viele dieser bedrohten Arten kenne ich noch aus dem Heimatkundeunterricht in der Schule (wohl aus dem Grund, dass sie zum damaligen Zeitpunkt noch häufiger und deshalb auch in der Bevölkerung bekannter waren), und beim Lesen des Buches ist mir aufgefallen, dass viele dieser Arten im Alltag wirklich kaum noch erwähnt, geschweige denn gesichtet werden. Das Ganze lässt einen recht ungläubig zurück, weil es schier unnachvollziehbar ist, dass es keine größeren, ausgedehnteren Schutzprogramme gibt.

Spannend fand ich auch die Erwähnung der Zuwanderer: Von Sittichen in deutschen Städten wusste ich schon und habe diese selbst schon in Bäumen entdeckt, aber dass es auch freilebende/wilde Nandus und Flamingos gibt, das war mir neu.

Peter Berthold und Konrad Wothe: Unsere einzigartige Vogelwelt. Die Vielfalt der Arten und warum sie in Gefahr ist. Frederking & Thaler, 2020, 224 Seiten; 29,99 Euro.

Dieser Post gehört zum Vogel-Monatsthema im Dezember 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.