Nächster Halt: Klinik. Ein Wegweiser für die Psychotherapieausbildung von Sarah von Brachel

„Das Ziel ist es, sich einzufühlen und sich gleichzeitig professionell distanzieren zu können – das müssen Sie immer wieder neu lernen.“ (Seite 131)

Sarah von Brachel hat in ihrem Buch Nächster Halt: Klinik wichtige Informationen rund um die praktische Tätigkeit (PT) im Rahmen einer Psychotherapieausbildung zusammengefasst.

Sie erzählt u.a. von Aufgabenverteilung in Kliniken, dem Klinikalltag einer Psychotherapeutin, therapeutischer Haltung und Beziehungsgestaltung, Einzelgesprächen und Gruppentherapie, Arbeit mit Angehörigen, Suizidalität, kultursensiblem Arbeiten, Ethik und Recht, besonderen Vorkommnissen wie Aggression sowie von Selbstfürsorge.

Ich habe vor wenigen Wochen meine 1800 Stunden PT abgeleistet. Ich habe die PT-Zeit also auch gut ohne von Brachels Buch überstanden, muss aber sagen, dass ich schon sehr viele Jahre in Kliniken gearbeitet habe, der Klinikbetrieb an sich alles andere als Neuland für mich war. Ich bin also nicht sonderlich repräsentativ.

Ich blicke auf das Buch somit mit 26 Jahren Klinikerfahrung und kann sagen: Ja, genauso läuft das in Kliniken ab. Ich empfinde das Buch demnach als sehr hilfreich für blutige Einsteiger in den Klinikalltag, aber auch für Erfahrene, denn hier bekommt man auch als Fortgeschrittener gute, hilfreiche und nützliche Tipps.

Das Buch ist verständlich geschrieben, gut lesbar, umfassend und bildet die Arbeit in einer Klinik gut ab.

Sarah von Brachel: Nächster Halt: Klinik. Ein Wegweiser für die Psychotherapieausbildung. Psychiatrie Verlag, 2021, 235 Seiten; 25 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.