Marlow von Volker Kutscher (Buch und Hörbuch)

„Die SS war eindeutig auf dem Weg nach oben, und das war immer auch die Richtung, die Johann Marlow bevorzugte.“ (Seite 242)

Deutschland im Sommer und Herbst 1935: Die Nationalsozialisten haben das Land fest in der Hand, nach dem Röhm-Putsch im Sommer 1934 erstarkt die SS immer mehr, und die Gestapo sorgt dafür, dass man sich nicht mehr traut, offen über Missstände und Unzufriedenheit zu sprechen.

Auch Gereon Rath leidet unter der politischen Situation in Deutschland und ist nicht mehr zufrieden mit seinem Job, bei dem er sich – aufgrund mangelnder Parteizugehörigkeit und fehlender nationalsozialistischer Gesinnung – eher auf dem Abstellgleis fühlt. Da wird er mit einem Fall konfrontiert, der sich als sehr brisant herausstellt: Ein gewisser Gerhard Brunner stirbt bei einem Unfall, als er mit einem Taxi unterwegs ist und der Fahrer frontal und ungebremst gegen eine Wand fährt. Beim Durchsuchen des Unfallwagens findet Rath eine Aktentasche, in der sich ein brauner Briefumschlag befindet, den er kurzentschlossen öffnet – und sich wünscht, es nicht getan zu haben, denn der Umschlag enthält geheime Akten, in denen kein Geringerer als Hermann Göring, der zweitmächtigste Mann im Reich, erwähnt wird. Rath hofft, dass ihn keiner beobachtet hat und sorgt schließlich dafür, dass sich der Umschlag wieder auf den Postweg macht.

Bald wird die Angelegenheit jedoch noch obskurer, denn ausgerechnet Görings Sekretärin Irene Schmeling meldet einen gewissen Ferdinand Heller vermisst, und dieser Heller ist in Wirklichkeit der verunglückte Brunner, dessen SS-Uniform mittlerweile auch in einem Schließfach am Anhalter Bahnhof gefunden wurde. Wieso sich Obersturmführer Brunner als ein anderer ausgegeben hat und wieso er Göring ausspioniert hat, das liegt jedoch im Dunkeln.

Ich habe alle Rath-Romane gelesen und kenne (und liebe) auch Moabit von Volker Kutscher, was von Kat Menschik wunderbar illustriert wurde und auch als Hörbuch absolut großartig ist. Nun bin ich mit dem Buch und dem Hörbuch zu Marlow wieder ins Berlin der 1930er Jahre eingetaucht, habe den Weg von Gereon, Charly und Fritze verfolgt, die Angst im Land gespürt und zudem die Lebensgeschichte des Unterweltkönigs Johann Marlow besser kennengelernt.

Marlow ist meiner Meinung nach der bislang spannendste Rath-Roman, der den Leser direkt ins Herz des Dritten Reichs führt: ins direkte Umfeld Görings und zum Nürnberger Reichsparteitag. Schon diese Entwicklung fand ich sehr gelungen, doch auch der Kriminalfall an sich ist ungeheuer spannend und fesselnd.

Das Hörbuch, das ich nach dem Auslesen des Romans gehört habe, wurde von David Nathan, den ich als Hörbuchsprecher sehr schätze, meisterhaft eingelesen. Ich kann Nathan, der bereits Haruki Murakami kongenial eingelesen hat, wirklich stundenlang zuhören, und in Verbindung mit dem spannenden Plot von Marlow kann ich jedem das Hörbuch ans Herz legen, obwohl es gekürzt ist.

Übrigens empfehle ich jedem, der Moabit noch nicht kennt, das Büchlein aber noch lesen will, dies vor der Lektüre von Marlow zu tun, denn im siebsten Rath-Band wird sehr viel Bezug auf Moabit genommen, und es werden viele Details der Geschichte verraten.

Wer immer noch nicht versteht, was in Deutschland und der Welt derzeit in Sachen Xenophobie, Islamophobie, Antisemitismus und Intoleranz geschieht, und wer zu faul ist, ein Geschichtsbuch zu lesen, dem lege ich die Kriminalromane von Kutscher sehr ans Herz, denn neben den spannenden Kriminalfällen und den persönlichen Entwicklungen der Figuren kann man hier sehr gut im Detail verfolgen, wie Hass entsteht, wie er sich potenziert und wohin der Weg schließlich führt.

Volker Kutscher: Marlow. Der siebte Rath-Roman. Piper, 2018, 528 Seiten; 24 Euro.

Volker Kutscher: Marlow. Der siebte Rath-Roman. Gekürzte Lesung mit David Nathan. Hörbuch Hamburg, 2018; 24 Euro.

Dieser Post ist Teil des Judentum-Monatsthemas im November 2018.

2 Gedanken zu „Marlow von Volker Kutscher (Buch und Hörbuch)“

  1. Ach, wie ich mich freue! Diese Reihe habe ich noch vor mir! Ich werde sie nächstes Jahr beginnen und möchte versuchen, alle Bände in einem Rutsch zu hören oder lesen. Wahrscheinlich aber werde ich sie hören.
    GlG, monerl

    1. Da bin ich fast ein bisschen neidisch, dass du die Reihe noch vor dir hast. Es ist wirklich großartig, und Volker Kutscher ist so ein sympathischer, kluger, spannender Typ. Viel Spaß!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.