Geschenkideen für Michel, der manchmal den Wald vor lauter Bäumen nicht sieht

Ich bin sehr gerne, aber viel zu selten im Wald, und ich habe schon einige Bücher über das Thema Wald gelesen. Heute möchte ich eine kleine Auswahl an Büchern zum Thema vorstellen, denn da draußen gibt es sehr sicher noch mehr Leute, die sich für Wälder interessieren und die man mit einem Buch zum Thema Wald erfreuen kann.

Bäume von Helmut Hirler
Bäume beinhaltet großformatige und häufig doppelseitige s/w-Fotografien von Bäumen in unterschiedlichen Umgebungen (Olivenhaine, Wälder, Alleen, freistehende Bäume) und in verschiedenen Regionen der Welt (Europa, Asien, Süd- und Nordamerika, Afrika, Ozeanien). Die Aufnahmetechniken umfassen Infrarotfotografie, den Einsatz von Neutraldichtefiltern sowie Panoramabilder. Ein stimmungsvoller und hochwertiger Bildband für Liebhaber von ästhetischen Fotografien und von wunderschönen Bäumen.

Sehnsucht Wald von Andreas Kieling und Kilian Schöneberger
Sehnsucht Wald ist gegliedert nach den vier Jahreszeiten, und in den jeweiligen Abschnitten werden die Besonderheiten deutscher Wälder zu verschiedenen Zeiten des Jahres herausgearbeitet und vorgestellt. Dabei finden sich Fotografien und Informationen zu Landschaften, zum Rhythmus der Natur und zu Tieren, die im Wald leben. Die Fotos im Buch sind wirklich sagenhaft schön. Dies liegt zum Einen selbstverständlich an den großartigen Motiven, aber diese sind zudem perfekt eingefangen worden – aus faszinierenden Perspektiven und mit spektakulären Lichtstimmungen. Dabei sind die Fotografien meist großformatig, oft doppelseitig, und der Fotograf hat zudem häufig ND-Filter eingesetzt, was die Bilder noch märchenhafter und verträumter wirken lässt.

Waldwelten von Kilian Schöneberger
Waldwelten beinhaltet großformatige, oft doppelseitige Fotografien von verschiedenen Wäldern, wobei die meisten Fotos in deutschen Wäldern aufgenommen wurden, aber auch ein paar Wälder der Nachbarländer Deutschlands abgebildet sind.Das gesamte Buch ist von sehr hoher Qualität und zeigt wunderschöne Aufnahmen, die z.B. mit Neutraldichtefiltern fotografiert wurden, Spiegelungen in Gewässern zeigen, aus ungewöhnlichen Perspektiven geschossen wurden und durch Nebel und Reflexionen bisweilen abstrakt und unwirklich erscheinen. [Hier geht’s zu meiner ausführlichen Rezension.]

Das geheime Leben der Bäume von Peter Wohlleben (Bildband)
Der Förster Peter Wohlleben erzählt in seinem Bildband von den Geheimnissen der Bäume und von Erkenntnissen, die sein Leben verändert haben. Er erklärt dem Leser u.a., dass Bäume soziale Wesen sind, die auf olfaktorischem, optischem, elektrischem und akustischem Wege miteinander kommunizieren und ihre Nahrung mit Artgenossen teilen. Neben den gelungenen Texten, die viel Wissen über Bäume vermitteln und faszinierende Einblicke bieten, besticht der Bildband durch die hochwertige und ästhetische Aufmachung mit Leineneinband, Fadenheftung, Lesebändchen und dem schön gestalteten Vorsatz sowie durch die großformatigen Fotografien mit besonderen Lichtstimmungen, dem Einsatz von Filtern und Makroaufnahmen. [Hier geht’s zu meiner ausführlichen Rezension.]

Der Wald von Peter Wohlleben
Peter Wohlleben erzählt in seinem Buch Der Wald. Eine Entdeckungsreise, das bereits im Jahre 2013 in einer früheren Ausgabe unter dem Titel Der Wald. Ein Nachruf erschienen ist, anfangs von seinem eigenen Werdegang als Förster und von seinem Alltag, später von der Geschichte der Entwaldung und der Aufforstung, von Forstwirtschaft und Urwäldern, Sehen und Fühlen bei Bäumen, Waldboden und Waldameisen, Waldbränden und Kahlschlägen, Jagd und Massentierhaltung, Wölfen und Zecken, Schutzgebieten und Schwarzstörchen, Ruheforst und Sozialbindung des Eigentums, Waldsterben und Klimawandel. [Hier geht’s zu meiner ausführlichen Rezension.]

Gebrauchsanweisung für den Wald von Peter Wohlleben
Der Förster Peter Wohlleben erzählt in seiner Gebrauchsanweisung für den Wald von Ruhe und Querfeldeinlaufen, Spurensuche und Fährtenbestimmung, Zufüttern und Vogelhäuschen, Pilzesammlern und Symbiose, Bucheckern und Bärtierchen, Waldameisen und Zecken, Jagd und Tschernobyl, Fuchsbandwurm und Tollwut, Wölfen und Rotkäppchen-Trauma, Braunbären und Luchsen, essbaren Baumtrieben und Laub-/Nadelbäumen, Waldpflege und Waldsterben, Kaminfeuer und Schüttraummeter, Artenvielfalt und Naturschutz, Gewitter und Nebel, Glasscherben und Waldbränden, Vogeluhr und Mooskompass, Kambium und Bockkäferlarven, Bestattungswald und Eigentumsrechten, Nachtspaziergang und Wildkameras, Warnwesten und Tarnfarben, Jahresringen und Astlöchern. [Hier geht’s zu meiner ausführlichen Rezension.]

Wohllebens Waldführer von Peter Wohlleben
Peter Wohlleben stellt in seinem Waldführer Säugetiere, Vögel, Amphibien und Reptilien, Insekten, Spinnentiere und Schnecken sowie Pilze, Bäume und Sträucher, Blumen, Farne, Schachtelhalme und Bärlappe, Gräser, Moose und Flechten vor, die in unseren heimischen Wäldern vorkommen. Dabei bietet er jeweils den lateinischen Namen und die Gattung sowie „Hintergrundinformationen mit vielen kaum bekannten Details“ und Merkmalsbeschreibungen.

Dieser Post ist Teil des Themas „Geschenkideen“ im Dezember 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.