Das geheime Leben der Wale. Was wir von den sanften Riesen lernen können von Brian Skerry

Das geheime Leben der Wale ist das Tor zu einer anderen Dimension auf unserem Planeten der Ozeane. Diese Bilder entführen uns ins Meer, wo wir Zeugen werden: der Zärtlichkeit zwischen Walmutter und Walkalb oder des Schauspiels einer Jagd und der Freude am Spielen.“ (Seite 17)

Das Buch behandelt die (sehr persönlichen) Begegnungen Brian Skerrys mit Glattwalen, Weißwalen, Schwertwalen, Pottwalen, Buckelwalen und Delfinen.

Erzählt wird dabei z.B. von ihrem Verhalten, ihrer Kultur, ihrem Sozialleben, ihren Wanderungen, ihrer Kommunikation, ihrem Spielverhalten, der Aufzucht ihrer Jungen sowie ihrer Gefährdung durch den Menschen (durch Zerstörung ihres Lebensraums, durch Lärm und durch Jagd).

Skerry ist fasziniert von Walen, und er spricht mit großer Wärme und tiefem Respekt von ihnen. Und genau diese Gefühle, Gedanken und Ansichten kann er mühelos auf den Leser übertragen, der gebannt seinen Ausführungen folgt und die wunderschönen Fotografien bestaunt.

Die Texte sind ebenso lehrreich wie stimmungsvoll, die Begegnungen mit den Walen schildert Skerry so lebendig, dass man als Leser fast mit vor Ort ist. Bei und nach der Lektüre kann man nur beeindruckt sein von den Tieren, ihrem Verhalten und ihrem Sozialleben – und natürlich auch von Skerrys Abenteuerlust und seiner Fähigkeit, sich voll und ganz auf die Tiere einzulassen.

Die Fotos sind oft großformatig, bisweilen doppelseitig. Sie zeigen die Tiere in ihrem natürlichen Habitat und manchmal auf nie gesehene Weise, z.B. beim Spielen mit Steinen oder beim Tragen eines toten Kalbs im Maul.

Das geheime Leben der Wale ist Liebeserklärung und Mahnung zugleich – ein wundervoller Bildband für alle Tierfreunde.

Brian Skerry: Das geheime Leben der Wale. Was wir von den sanften Riesen lernen können. National Geographic, 2021, 192 Seiten; 29,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.