Böse. Die Psychologie unserer Abgründe von Julia Shaw (Hörbuch)

„Wer mit Ungeheuern kämpft, mag zusehen, daß er nicht dabei zum Ungeheuer wird.“ (Friedrich Nietzsche)

Die Kriminalpsychologin Julia Shaw setzt sich in ihrem (Hör-) Buch damit auseinander, ob der Mensch böse ist, was überhaupt böse ist und wie man böses Verhalten erklären kann. Sie erzählt dabei von Persönlichkeitsstörungen, Cute Aggression, Dunkler Tetrade, Mordfantasien, Testosteron, Moral, Serienmördern, Vertrauen, Schizophrenie, sexueller Devianz, Pornografie, Massentierhaltung, Terrorismus, künstlicher Intelligenz, Sicherheit, Sklaverei, kognitiver Dissonanz, Frauenfeindlichkeit sowie von bekannten psychologischen Studien wie dem Stanford-Prison-Experiment und dem Milgram-Experiment.

Shaws Buch geht dabei auf Befunde aus Psychologie, Kriminologie, Philosophie und Neurowissenschaften ein, bietet dadurch ein ebenso breit angelegtes Portfolio zum Thema als auch einen fundierten Einblick in einzelne Aspekte.

Durch mein Psychologiestudium, meine eigene Forschungstätigkeit in den Neurowissenschaften, mein Nebenfach Kriminologie und mein generelles Interesse am Thema bin ich beim Hören auf viel Bekanntes gestoßen und habe so altes Wissen auffrischen können. Zudem habe ich aber auch viel Neues gelernt, habe mein Wissen in bestimmten Bereichen vertieft und aktualisiert.

Anfangs war mir Böse bisweilen etwas zu reißerisch und ungenau (z.B. in Bezug auf neurowissenschaftliche Befunde), aber im Verlauf hat sich dies gewandelt, und das Hörbuch war extrem spannend, inhaltlich fundiert und sehr gut zusammengefasst.

Die Sprecherin Rike Schmid empfand ich als gelungene Besetzung für das Hörbuch. Man kann ihr stets gut folgen und ihr durch ihre ansprechende Intonation lange am Stück zuhören.

Böse ist ein großartiges Hörbuch, das außerdem neugierig auf Das trügerische Gedächtnis. Wie unser Gehirn Erinnerungen fälscht von Shaw macht.

Julia Shaw: Böse. Die Psychologie unserer Abgründe. Aus dem Englischen von Ursula Pesch und Claudia van den Block. Ungekürzte Lesung von Rike Schmid. Argon, 2018; 22,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.