Wütendes Wetter. Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme von Friederike Otto (Hörbuch)

„Es liegt in unserer Hand, für das Wetter zu sorgen, das wir in Zukunft haben wollen, aber vor allem, das wir denjenigen in unserer globalen Welt zumuten wollen, die sich nicht ausreichend vor wütendem Wetter schützen können. Mit jedem CO2-Molekül, das aus den Schloten der Kohlekraftwerke aufsteigt, aus den Auspuffrohren der Autos oder den Schornsteinen der Containerschiffe, verändern wir Dürren, Überschwemmungen und Hurrikans. Und bei jedem Gang zur Wahlurne, jeder Entscheidung über Stromanbieter, Fortbewegungsmittel oder das Menü für die nächste Familienfeier entscheiden wir, wie wütend es wird.“ (Track 27)

Die Physikerin, Klimatologin und promovierte Philosophin Friederike Otto erzählt in Wütendes Wetter von ihrer Arbeit im Bereich der Attributionsforschung: Otto gehört zu den wenigen Wissenschaftlern weltweit, die in Echtzeit berechnen können, wie hoch der Anteil des Klimawandels am aktuellen Wettergeschehen ist.

Otto berichtet u.a. von Klima und Wetter, Ursachen für den Klimawandel, James Watt und Treibhausgasen, Dürren und Fluten, Klimawandelleugnern, Wetteraufzeichnung und Satelliten, Hitzewellen und Ausbleiben von Kältewellen, Protestbewegung und Aktivismus.

Mir hat das Hörbuch inhaltlich sehr gut gefallen: Otto beschäftigt sich auf komplexe Weise mit Wettergeschehen und Klimaveränderungen, beschreibt Phänomene auf verständliche Weise und informiert nicht nur, sondern unterhält zudem.

Weniger gut gefallen haben mir zwei Aspekte des Hörbuch selbst: Zum einen hat mich die inkorrekte Aussprache mancher Begriffe gestört, z.B. „Peer Review“, auch wenn Knud Fehlauer das Hörbuch ansonsten sehr gelungen und überzeugend liest. Zum anderen hat mich gestört, dass im Hörbuch durchweg die weibliche Form verwendet wird. Zwar verstehe ich die Beweggründe hierfür, aber das Resultat ist einfach nicht rund.

Abgesehen von diesen kleineren Kritikpunkten habe ich durch das Hörbuch viel Neues gelernt und kann Wütendes Wetter deshalb jedem ans Herz legen, auch wenn genau diejenigen, die das Buch am dringendsten lesen oder das Hörbuch am dringendsten hören sollten, genau dies nicht tun werden, da sie die Brisanz des Themas nicht erkennen wollen und die Relevanz des Themas verleugnen.

Friederike Otto: Wütendes Wetter. Auf der Suche nach den Schuldigen für Hitzewellen, Hochwasser und Stürme. Münchner Verlagsgruppe, 2019; 19,99 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.