Und auf einmal diese Stille. Die Oral History des 11. September von Garrett M. Graff (Hörbuch)

„Ich kann mich an keine Geräusche erinnern. Meine Erinnerungen sind geräuschlos und in Zeitlupe, aber ich weiß, dass alles mit einer unglaublichen Geschwindigkeit und einer enormen Lautstärke abgelaufen ist.“ (CD1, Track 24)

Garrett M. Graff hat die Worte derer zusammengetragen, die den 11. September 2001 hautnah und vor Ort erlebt haben. Das Hörbuch zu Und auf einmal diese Stille enthält mehr als 17 Stunden Augenzeugenberichte und Beschreibungen von verschiedensten Personen. Zu Wort kommen nicht nur die Überlebenden der Anschläge, sondern auch die Verstorbenen, die vor ihrem Tod noch Nachrichten an ihre Familien, Freunde usw. geschickt haben, die Angehörigen, die Attentäter selbst, die Besatzung der Flugzeuge, die Feuerwehrleute, andere Helfer und Beteiligte, Politiker, Prominente etc.

Erzählt wird detailliert von den Flugzeugentführungen, vom Einschlag der Flugzeuge, von der Bergung der Toten und Verletzten, von den Tagen nach den Anschlägen.

Der Hörer begleitet somit verschiedene Personen, von denen teilweise immer wieder erzählt wird, an unterschiedlichen Orten und zu verschiedenen Zeiten. Das Ergebnis ist ein umfassender Blick auf den 11. September aus diversen Perspektiven, dabei kommt sogar die Besatzung der ISS zu Wort.

„So gut wie jeder über einem gewissen Alter weiß noch ganz genau, wo er oder sie am 11. September 2001 gewesen ist.“ (CD 1, Track 2)

Auch ich weiß genau, was ich zur Zeit der Anschläge getan habe, und auch ich habe natürlich den Wandel beobachtet, der sich nach dem 11. September in der Welt vollzogen hat. Ich habe mich deshalb schon ein wenig intensiver mit der Thematik beschäftigt, aber so etwas wie Und auf einmal diese Stille habe ich zum ersten Mal gehört. Das Hörbuch ist vielstimmig und komplex, umfasst die ganze Breite des Themas, bietet ebenso spannende wie aufwühlende Details.

Gelesen wird das Hörbuch von einer Vielzahl an Sprecherinnen und Sprechern, die den einzelnen Dokumenten und Erfahrungsberichten die passenden Stimmen und die perfekte Intonation verleihen.

Mich hat das Hörbuch, mit dem ich fast einen Monat verbracht habe, sehr beeindruckt und bewegt, und ich kann es allen empfehlen, die sich intensiver mit dem 11. September auseinandersetzen möchten, denn Graff gelingt hier eine Annäherung an das Thema von so vielen Seiten und aus so vielen Blickwinkeln, dass man sich kaum ein ausführlicheres Buch zum Thema vorstellen kann.

Garrett M. Graff: Und auf einmal diese Stille. Die Oral History des 11. September. Aus dem Englischen von Philipp Albers und Hannes Meyer. Ungekürzte Lesung mit Torben Kessler u.a. Hörbuch Hamburg, 2020; 20 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.