Tauben. Ein Portrait (Naturkunden) von Karin Schneider

„Mir waren Tauben nie unsympathisch, und irgendwann wollte ich mehr über diese Vögel wissen und herausfinden, warum sie eine so leidenschaftliche Abwehr hervorrufen. Immerhin war die Taube einst Botin der Liebe und des Friedens und Überbringerin wichtiger Nachrichten gewesen.“ (Seite 7)

Karin Schneider erzählt in ihrem Portrait von Taubenzug in Nordamerika („Es konnte vorkommen, dass drei Milliarden Wandertauben in einem Schwarm von 500 Kilometern Länge und 1600 Metern Breite vierzehn Stunden lang über einen Ort hinwegflogen.“, Seite 15) und Wandertauben-Gemetzel, Stadttauben und Singvögeln, Fruchttauben und Dodo, Kropfmilch und Bebrütung, Turteltauben und Jagd, Taubentürmen und Taubendung, Brieftauben und Tierquälerei, Friedenstaube und Kriegstaube, Noah und Ischtar, Aschenputtel und Aberglaube, Broken-Windows-Theorie und Taubenfüttern, Kryptokokkose und Trichomoniasis.

Im Buch finden sich wundervolle Illustrationen, die über das gesamte Buch verteilt sind, und auf den letzten Seiten zusätzlich Portraits von 11 der 344 Taubenarten.

Die Texte sind ebenso unterhaltsam wie lehrreich und machen sehr neugierig auf Tauben, für die ich mich bislang kaum interessiert und über die ich auch kaum etwas gewusst habe. Ich habe das Buch vor allem deshalb gekauft, weil ich kürzlich die Naturkunden-Reihe für mich entdeckt habe, bislang stets begeistert von diesen Büchern war und nun nach und nach alle Bücher der Reihe kaufen möchte.

Das Buch ist nicht nur aufgrund der schönen Illustrationen eine Augenweide, sondern auch aufgrund des (tauben-) blauen Schnitts und des hochwertigen Papiers ein echtes Schmuckstück. Damit ist es nicht nur ein wunderbares Sammelobjekt fürs eigene Bücherregal, sondern auch ein perfektes Geschenk für Tier-/Vögel-/Taubenfreunde sowie für Liebhaber schöner Bücher.

Karin Schneider: Tauben. Ein Portrait (Naturkunden). Illustrationen von Falk Nordmann. Matthes & Seitz Berlin, 2021, 159 Seiten; 20 Euro.

Dieser Post gehört zum Vogel-Monatsthema im Dezember 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.