Sehnsucht Wald von Andreas Kieling und Kilian Schönberger

„Im Märchen taucht man mit dem Betreten des Waldes ein in das Reich der Magie.“

Sehnsucht Wald ist gegliedert nach den vier Jahreszeiten, und in den jeweiligen Abschnitten werden die Besonderheiten deutscher Wälder zu verschiedenen Zeiten des Jahres herausgearbeitet und vorgestellt. Dabei finden sich Fotografien und Informationen zu Landschaften, zum Rhythmus der Natur und zu Tieren, die im Wald leben.

Ich liebe Wälder, und aus diesem Grunde war die Lektüre von Sehnsucht Wald beinahe Pflichtprogramm für mich, und der Bildband ist mindestens so wunderbar, wie ich es mir erhofft und gewünscht habe.

Die Fotos im Buch sind wirklich sagenhaft schön. Dies liegt zum Einen selbstverständlich an den großartigen Motiven, aber diese sind zudem perfekt eingefangen worden – aus faszinierenden Perspektiven und mit spektakulären Lichtstimmungen. Dabei sind die Fotografien meist großformatig, oft doppelseitig, und der Fotograf hat zudem häufig ND-Filter eingesetzt, was die Bilder noch märchenhafter und verträumter wirken lässt.

Neben den wunderbaren Fotos haben mir allerdings auch die Texte im Buch sehr gut gefallen, denn auch diese sind stimmungsvoll und informieren zudem über verschiedene Themen, z.B. Tiere und Veränderungen durch Jahreszeiten.

Hier ist der Titel Programm: Das Buch zeigt die Sehnsucht der Autoren und weckt Sehnsucht beim Leser und Betrachter.

Andreas Kieling und Kilian Schönberger: Sehnsucht Wald. National Geographic Buchverlag, 2017, 240 Seiten; 50 Euro.

Dieser Post ist Teil des Wald-Monatsthemas im Dezember 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.