Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach (Hörbuch)

„Jeder scheitert auf seine eigene Weise.“ (CD 3, Track 27)

Ferdinand von Schirach erzählt in Kaffee und Zigaretten von seinem eigenen Leben: von der schweren Kindheit, vom Internat, von Depression, vom frühen Tod des Vaters.

Er berichtet von Momenten, die ihn geprägt haben, und bietet so eine Art Kaleidoskop seines Lebens, wobei er diese persönlichen Augenblicke mit anderen Erlebnissen verwebt, die ihn bewegt und beschäftigt haben: mit den Stammheim-Prozessen, Verbrechen, mit Filmen wie Der Swimmingpool, Regisseuren wie Michael Haneke, Schriftstellern wie Imre Kertész, Einflüssen aus Politik, Philosophie, Physik, Geschichte, mit Betrachtungen über den Tod. Immer wieder geht es um Gerichtsverhandlungen, Kunst, Zigaretten und Suizid.

Ich gehörte bislang nicht zur Fangemeinschaft von Schirachs, war vor vielen Jahren wenig begeistert von Verbrechen und habe danach nichts mehr von ihm gelesen.

Kaffee und Zigaretten hat trotzdem meine Neugier geweckt, und nach dem Hören des von Lars Eidinger hervorragend gelesenen Hörbuchs kann ich sagen, dass mich von Schirach mit Kaffee und Zigaretten mitten ins Herz getroffen hat, wobei ich nicht einmal explizit sagen kann, warum das so ist, was genau er bei mir ausgelöst hat.

Möglicherweise war es das häufig erwähnte Suizid-Thema, was gerade ein wichtiges Thema in meinem eigenen Leben ist. Vielleicht waren es die kleinen Begebenheiten, die er ausgewählt hat, die mir teilweise bekannt waren, die oft Themen behandeln, die mich selbst interessieren und faszinieren. Vielleicht war es die einzigartige Komposition des (Hör-) Buchs, das Schlaglichter auf scheinbar zusammenhangslose Themen wirft.

Was auch immer es war, was von Schirach mit Kaffee und Zigaretten bei mir bewirkt und bewegt hat, er hat mich neugierig auf ihn als Person und auf ihn als Autor gemacht, er hat mich dazu veranlasst, Verbrechen nochmals lesen und seine anderen Bücher entdecken zu wollen, und er hat mich beeindruckt und berührt, so dass ich Kaffee und Zigaretten sicherlich bald ein zweites Mal anhören werde.

Ferdinand von Schirach: Kaffee und Zigaretten. Vollständige Lesung von Lars Eidinger. der Hörverlag, 2019; 20 Euro.

2 Gedanken zu „Kaffee und Zigaretten von Ferdinand von Schirach (Hörbuch)“

  1. Hallo,

    das neue von Herrn Schirach habe ich noch nicht gekauft, weil es ja vom Stil her anders sein soll, als seine anderen Bücher – persönlicher und so. Das Hörbuch hätte mich jetzt schon gereizt, schade dass er es nicht selbst eingelesen hat.

    Viele Grüße
    Chrissi

    1. Stimmt, das wäre noch besser gewesen. Mich hat das aktuelle Buch ein bisschen mit ihm versöhnt und neugierig gemacht, weil ich sein 1. Buch vor vielen Jahren nicht so gelungen fand. Das probiere ich jetzt nochmal :-).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.