Ein Jahr in der Schweiz von Caroline Rzehak

„Grüeziwohl mitenand!“

Caroline Rzehak und ihr frischgebackener Ehemann ziehen in die Schweiz, da er eine Stelle in der Nähe von Zürich bekommen hat.

In Ein Jahr in der Schweiz erzählt die Autorin von Uetliberg und Pfnüselküste, Zürisee und Limmat, Rivella und Ovomaltine, Schweizerdeutsch und Schriftdeutsch, Wohnungsmarkt und Steuern, Großmünster und ETH, Luftschutzkeller und Steckdosen, Schlittenfahrt und Fasnacht, Hochnebel und Föhn, Armee und Schusswaffen, Rheinfall und Tessin, Znüni und Zvieri, Kuhglocken und Wanderlust, Sommerbadis und Züri-Fäscht, Graubünden und Rätoromanisch, Furka-Pass und Wallis, Genf und Röstigraben, St. Gallen und Magenbrot, Ricola und Ritalin, Schwyz und Vermicelles, Dadaismus und Dürrenmatt.

Ich kenne Zürich und Umgebung halbwegs gut und bin schon oft durch verschiedene Regionen der Schweiz gefahren. Ein Jahr in der Schweiz hat mir sehr große Lust auf eine weitere Reise in und durch die Schweiz sowie auf diejenigen Landesteile gemacht, die ich bislang noch nicht besucht habe.

Ich habe schon sehr viele Bücher aus der Reihe Ein Jahr in xxx gelesen, und Ein Jahr in der Schweiz ist einer meiner Favoriten. Der Autorin erzählt sehr viele persönliche Geschichten, die einerseits unterhaltsam sind, andererseits auf perfekte Weise die Mentalität der Schweizer, die Besonderheiten des Landes, die verschiedenen Regionen, die Schwierigkeiten im Land und die vielen schönen Seiten beleuchten. So macht die Lektüre nicht nur unheimlich viel Spaß, sondern es wird auch sehr viel Wissen vermittelt, so dass das Buch hervorragend dafür geeignet ist, sich auf eine eigene Reise oder gar auf einen längeren Aufenthalt in der Schweiz vorzubereiten. In dieser Hinsicht ist es meiner Meinung nach das gelungenste Buch der Reihe, denn es bietet konkrete Hilfe und Anleitung, ermöglicht ein echtes Kennenlernen der Eigenarten von Land und Leuten, zeigt, wie man vor Ort am besten zurechtkommt.

Ganz besonders gelungen fand ich, dass die Autorin in nahezu jeden Teil des Landes gefahren ist und dadurch von sämtlichen Regionen der Schweiz, deren Besonderheiten und Eigenheiten erzählen kann.

Ein Jahr in der Schweiz ist eine unterhaltsame, hilfreiche und großartige Lektüre zur Vorbereitung einer Schweiz-Reise, für diejenigen, die sich länger in der Schweiz aufhalten und dort leben möchten, sowie für alle, die mehr über unsere Nachbarn erfahren möchten.

Caroline Rzehak: Ein Jahr in der Schweiz. Reise in den Alltag. Herder, 2014, 192 Seiten; 12,99 Euro.

Dieser Post ist Teil meines Schweiz-Monatsthemas im Juni 2022.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.