Die Wanderungen der Tiere von Jutta Gay und Inga Menkhoff

Nach einer Einführung ins Thema Tierwanderungen stellen die beiden Autorinnen verschiedene Klassen von Tieren vor und beschreiben zum einen die Besonderheiten von Tierwanderungen in der jeweiligen Klasse, zum anderen die Wanderungen einzelner Vertreter der Klasse.

Erwähnung finden dabei Fische (z.B. Europäischer Aal, Atlantischer Lachs, Roter Thun, Weißer Hai), Krebstiere, Amphibien und Reptilien (z.B. Karibik-Languste, Erdkröte, Lederschildkröte), Insekten (z.B. Wüstenheuschrecke, Monarchfalter, Wanderameise), Vögel (z.B. Wanderalbatros, Grauer Kranich, Kaiserpinguin, Rauchschwalbe) sowie Säugetiere (z.B. Afrikanischer Elefant, Rentier, Bulldoggenfledermaus, Grauwal).

Zu den einzelnen Tieren gibt es jeweils einen Steckbrief mit Infos zum Wandergebiet, zur Motivation der Wanderung, zum Wanderzeitraum, zur Wanderform sowie zu Besonderheiten. Auf Karten werden die Wandergebiete bildlich veranschaulicht.

Die Wanderungen der Tiere vermittelt sehr viel Wissen und ist durchweg spannend zu lesen.

Die Fotografien sind sehr gut gelungen und zeigen die Tiere in ihren natürlichen Umgebungen sowie aus interessanten Perspektiven und in besonderen Situationen. So macht die Lektüre – selbst ohne das Lesen der Texte – viel Spaß und vermittelt so bereits viel Wissen. Doch auch die Texte sind außerordentlich gelungen, sind leicht verständlich und dennoch fundiert.

Die einzelnen Tiere werden detailliert vorgestellt, und jeder Art werden mehrere Seiten gewidmet, so dass man sehr viel lernen und viel staunen kann.

Jutta Gay und Inga Menkhoff: Die Wanderungen der Tiere. Fackelträger Verlag, 2013, 320 Seiten; vergriffen (antiquarisch erhältlich).

Dieser Post ist Teil des Nomadenleben-Monatsthemas im Februar 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.