Die Hochzeit der Chani Kaufman von Eve Harris (Hörbuch)

„Mit einem Mal begriff sie die Unausweichlichkeit ihres Lebens und ihrer Rolle als Frau.“ (CD 1, Track 22)

Chani Kaufman ist 19 Jahre alt und heiratet den angehenden Rabbiner Baruch Levy, den sie vorher nur drei Mal gesehen hat. Seine Mutter ist darüber wenig begeistert, denn für sie ist Chani nicht gerade die ideale Ehefrau für ihren Sohn. Doch Baruch und Chani kämpfen für ihr gemeinsames Glück, auch wenn sie nicht genau wissen, was Eheleben überhaupt bedeutet.

Parallel zur Geschichte um Chani und Baruch erzählt Eve Harris zudem die Geschichte der Rebbetzin Rivka Zilberman, die nach ihrer Fehlgeburt an ihrem Glauben und an ihrer Ehe zweifelt, sowie von Avromi, der – entgegen seines strengen jüdischen Glaubens – eine Affäre mit einer Nicht-Jüdin eingeht.

Ich habe mich schon ein wenig mit dem (orthodoxen) Judentum beschäftigt, so dass mir Traditionen, Bräuche und Regeln recht geläufig sind. Vielleicht fiel es mir aus diesem Grunde besonders leicht, mich in Harris’ wundervollen Roman einzufühlen, aber vielleicht liegt es auch einfach an dem eindringlichen Erzählstil der Autorin. Fest steht: Vom ersten Moment an hat mich Die Hochzeit der Chani Kaufman fasziniert, begeistert und verzaubert. Ich habe den über 11 Stunden ohne eine einzige Sekunde der Langeweile gelauscht, habe beim Hören gelacht, mitgelitten, war traurig und bewegt.

Harris nimmt den Hörer mit nach Golders Green, einen Stadtteil Londons mit hohem Anteil orthodoxer Juden, erzählt nicht nur von Ehe und Sexualität, sondern vermittelt auch sehr viele Informationen über den Chassidismus – das ultraorthodoxe Judentum -, berichtet vom Leben in Jerusalem, bietet tiefe Einblicke ins Regelwerk des Judentums, lässt den Hörer teilhaben an drei verschiedenen Liebesgeschichten.

Ein Glossar im Booklet macht es denjenigen, die sich noch nicht ausführlicher mit dem (orthodoxen) Judentum beschäftigt haben, etwas leichter, die Begrifflichkeiten im Hörbuch zu verstehen und für die Geschichte relevante Aspekte des Judentums kennenzulernen.

Die Hochzeit der Chani Kaufman ist unglaublich schön und faszinierend, amüsant und tragisch, unterhaltsam und lehrreich, wird von Anna Schudt meisterhaft gelesen und von Harris atmosphärisch erzählt.

Die Hochzeit der Chani Kaufman ist eines meiner Lieblingshörbücher 2023, und ich freue mich schon auf den zweiten Roman (Die Hoffnung der Chani Kaufman), der im Januar 2024 erscheint.

Eve Harris: Die Hochzeit der Chani Kaufman. Aus dem Englischen von Kathrin Bielfeldt. Ungekürzt gelesen von Anna Schudt. Diogenes, 2018; 22 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert