Das Königreich der Eisbären. Die Zukunft der Arktis von Melissa Schäfer und Fredrik Granath

„Dieses Buch erzählt nicht nur von Eisbären. Es handelt von uns allen.“ (Seite 21)

Melissa Schäfer zeigt in dem Bildband, zu dem Fredrik Granath die Texte geschrieben hat, großartige Fotografien von Landschaften, Wetterphänomenen, Eisbären und anderen Bewohnern der Arktis.

Die Texte befassen sich v.a. mit Habitat, Ernährung, Gewohnheiten, Ausdauer, Paarung, Aufzucht des Nachwuchses und dem Verhalten der Eisbären, aber auch mit den Veränderungen der Arktis durch den Klimawandel und den damit verbundenen Gefahren für Eisbären und andere Tiere.

Eine Reise in die Arktis steht noch auf meiner Reise-To-do-Liste, und Das Königreich der Eisbären hat erneut mein Fernweh entfacht.

Der Bildband vereinigt stimmungsvolle Texte und wunderschöne Fotografien, die den Leser und Betrachter nicht nur mitnehmen in die Lebenswelt der Eisbären, sondern auch mahnen, was wir mehr und mehr zerstören und was wir – wenn wir nichts an unserem Leben und Verhalten ändern – verlieren werden.

Das Königreich der Eisbären macht so nicht nur neugierig auf Eisbären und Lust auf eine Reise in den hohen Norden, sondern macht auch nachdenklich ob der Zerstörung der Arktis durch den Menschen.

Melissa Schäfer und Fredrik Granath: Das Königreich der Eisbären. Die Zukunft der Arktis. Übersetzung von Dieter Löffler. Frederking & Thaler, 2020, 256 Seiten; 49,99 Euro.

Dieser Post ist Teil meines Monatsthemas „Arktis und Antarktis“ im Januar 2021.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.