Waldwissen. Vom Wald her die Welt verstehen. Erstaunliche Erkenntnisse über den Wald, den Menschen und unsere Zukunft von Peter Wohlleben und Pierre L. Ibisch

„Anhand faszinierender Beispiele aus der Natur zeigen sie das ungeahnte Zusammenspiel der Pflanzen, Tiere, Mikroben, Viren und Pilze auf – eine Welt, in der kein Element ohne das andere existieren kann. Auch wir Menschen nicht.“ (Klappentext)

Peter Wohlleben und Pierre L. Ibisch erzählen in ihrem Buch von der Bedeutung des Waldes und vom (Öko-) System Wald, von Wood Wide Web und Mykorrhiza, Sonnenenergie und Kohlendioxid, Wasserspeicher und Klimakrise, Nadelwald und Laubwald, Wildnis und Forstwirtschaft, Gesundheit und Krankheit, Auflichtung und Rehen, Wolf und Luchs, Jagd und Landwirtschaft, Waldbrand und Kahlschlag, Waldbewirtschaftung und Maschineneinsätzen.

Letztens waren wir im Grumsiner Buchenwald, und da konnten wir hautnah spüren, sehen, riechen und hören, was einen (relativ) alten Laubwald von einem aufgeforsteten Nadelwald unterscheidet. Hier herrschte eine ganz andere Stimmung als in vielen deutschen Waldgebieten, und obwohl ich Wälder generell liebe, war dies eine besonders schöne Erfahrung. Gerade wegen dieser kürzlich zurückliegenden Erfahrung war ich besonders gespannt auf Waldwissen.

Ich habe schon viel von Wohlleben gelesen, und seine Bücher empfand ich stets als extrem eingängig, unterhaltsam lesbar und leichtfüßig. Dies ist bei Waldwissen anders, das Buch war mir oft zu sachlich und leider auch sehr trocken geschrieben, so dass ich eher andere Bücher von Wohlleben empfehlen würde. Ich lerne sehr gerne dazu und bin gerade unersättlich, was Lernen angeht, aber hier war es selbst mir viel zu detailliert und zu viel.

Nichtsdestotrotz habe ich im Buch sehr spannende Dinge erfahren, und vor allem die Fotos haben mir sehr gefallen.

Peter Wohlleben und Pierre L. Ibisch: Waldwissen. Vom Wald her die Welt verstehen. Erstaunliche Erkenntnisse über den Wald, den Menschen und unsere Zukunft. Ludwig, 2023, 384 Seiten; 28 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert