Mord im Olivenhain von Ranka Nikolić

„Es ist immer dasselbe. Ob in der Medizin, in der Politik oder sonst wo. Die Erfolgreichsten sind die Blender, einfach deshalb, weil sie den Menschen einfache Lösungen anbieten und ihnen das Gefühl der Wichtigkeit geben.“

Im fiktiven Dorf Malnari bei Rijeka wird die Leiche des Wunderheilers Damjan auf seinem Anwesen gefunden. Sandra Horvat von der Kriminalpolizei Rijeka leitet die Ermittlungen und befragt zusammen mit ihrem Team die zahlreichen Mitbewohner Damjans, der anscheinend ein größer Gönner war und vielen Menschen Unterstützung geboten hat, während er anderen das Geld aus der Tasche zog.

Schnell steht fest, dass es sich weder um einen Suizid noch um einen Unfall handeln kann. Doch wurde Damjan tatsächlich von einem seiner Mitbewohner getötet, die scheinbar alle tiefe Zuneigung und Dankbarkeit für ihn empfunden haben? Oder hat sein Tod mit seiner Arbeit als Wunderheiler zu tun?

Ich kenne den ersten Band der Reihe nicht, war aber neugierig auf den Krimi, da ich Kroatien von einer eigenen Reise kenne und gerne wieder in Gedanken ins Land reisen wollte.

Der Krimi ist sprachlich einfach gehalten und dadurch flüssig lesbar, so dass ich das Buch in wenigen Stunden ausgelesen hatte. Bisweilen empfand ich Ranka Nikolićs Sprache etwas unbeholfen und auch die Protagonisten sind eher schablonenhaft und agieren manchmal wenig überzeugend.

Nichtsdestotrotz hat mir die Lektüre Spaß gemacht und mich für ein paar Stunden nach Kroatien versetzt, denn Mord im Olivenhain ist stimmungsvoll und spannend, obwohl die Auflösung des Falls in meinen Augen ein bisschen zu konstruiert und hölzern wirkte.

Das Milieu, in dem der Krimi spielt, fand ich interessant, und Nikolić gelingt es durchaus, die Esoterikszene, in der sich Menschen auf Kosten von Hilfsbedürftigen, Verzweifelten, Kranken bereichern und mit falschen Versprechen das große Geld machen, überzeugend vorzustellen.

Trotz meiner Kritikpunkte ist Mord im Olivenhain ein unterhaltsamer Schmöker, der sich sowohl zur Einstimmung auf einen Kroatien-Urlaub als auch für ein Schwelgen in Erinnerungen an Kroatien eignet.

Ranka Nikolić. Mord im Olivenhain. Ein Kroatien-Krimi. Blanvalet, 2018, 352 Seiten; 9,99 Euro.

Dieser Post ist Teil des Balkan-Themas im Juli 2018.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.