Das Buch der Phobien und Manien. Eine Geschichte der Welt in 99 Obsessionen von Kate Summerscale

„Wir werden alle getrieben von unseren Ängsten und Sehnsüchten, und nicht selten sind wir sogar ihre Sklaven.“ (Seite 9)

Kate Summerscale hat in ihrem Buch allerhand Phobien und Manien zusammengetragen, z.B. Agoraphobie, Akrophobie, Arachnophobie, Blut-, Verletzungs- und Spritzenphobie, Emetophobie, Hydrophobie, Klaustrophobie, Kynophobie, Soziale Phobie, Thalassophobie und Xenophobie sowie Bibliomanie, Dämonomanie, Dermatillomanie, Egomanie, Kleptomanie, Megalomanie, Nymphomanie, Pyromanie und Trichotillomanie.

Ich arbeite psychotherapeutisch und fand die Idee zum Buch ganz wundervoll, und auch die Umsetzung hat mir extrem gut gefallen.

Das Buch ist nicht nur sehr schön mit der hübschen Deckelgestaltung und den gelungenen Zeichnungen, sondern es ist auch lehrreich, faszinierend, amüsant, skurril, humorvoll, unterhaltsam und fundiert.

Nach einer Einführung mit Informationen zu Phobien und Manien bietet Summerscale Erklärungsmodelle für Angststörungen und erwähnt Behandlungsmöglichkeiten. Hier können auch Laien viel dazulernen, und das Gleiche gilt für die einzelnen Phobien und Manien, die Summerscale in alphabetischer Reihenfolge vorstellt.

Ich fand die Zusammenstellung schon allein wegen meines Psychologie-/Psychotherapie-Backgroundes sehr spannend und hilfreich, doch finden sich hier auch Begriffe, die viel mehr mit Medizin, Biologie, Geschichte und Kultur statt mit Psychotherapie zu tun haben.

Die Mischung ist wirklich perfekt, und hier kann man nicht nur staunen, sondern auch lernen.

Kate Summerscale: Das Buch der Phobien und Manien. Eine Geschichte der Welt in 99 Obsessionen. Übersetzung von Maria Zettner und Caroline Weißbach. Klett-Cotta, 2023, 352 Seiten; 22 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert