Einstein im Aquarium von Claudia Ruby

„Trotzdem ist jede Spezies für sich ein Gewinner im Millionen Jahre alten Spiel der Evolution.“

In Einstein im Aquarium kann man viel Spannendes über besondere Fähigkeiten verschiedener Tiere lesen. Man erfährt beispielsweise von der Organisation von Schwärmen, von Sprache und Kommunikation, von der Intelligenz von Fischen, vom Orientierungssinn von Fischen, Vögeln, Walen und Schmetterlingen, von den Fähigkeiten von Primaten, Delphinen, Orcas, Krähen und Raben. Zudem bekommt der Leser Einblicke in Fachbegriffe aus der Lern- und Entwicklungspsychologie, zum Beispiel Objektpermanenz, Theory of Mind und Skinners operantes Konditionieren.

Ich bin Psychologin und bin demnach mit vielen Begriffen, die Claudia Ruby benutzt und beschreibt, sehr vertraut, finde aber, dass sie es auch Einsteigern und Laien ermöglicht, viel zu lernen, mehr zu verstehen, ihr jederzeit zu folgen. Dies hat mir an Einstein im Aquarium sehr gut gefallen, denn es handelt sich so um ein Buch, bei dem man sowohl als Anfänger als auch als Fortgeschrittener, der sich bereits intensiver mit den Themen beschäftigt hat, einen großen Lerneffekt hat. Außerdem lässt sich das Buch extrem flüssig und unterhaltsam lesen, die Kapitel sind knapp, eignen sich dadurch sehr gut für Zwischendurch, und eigentlich will man immer noch ein kurzes Kapitel anhängen und weiterlesen.

Einstein im Aquarium ist ein wunderbares Buch, dessen Lektüre viel Spaß macht: sehr spannender Inhalt, sehr unterhaltsamer Schreibstil, sehr großer Lerneffekt, gut nachvollziehbare Quellenangaben.

Claudia Ruby: Einstein im Aquarium. Die faszinierende Intelligenz der Tiere. Knaur, 2007, 296 Seiten; vergriffen*.

*Das Buch kann jedoch auf verschiedenen Internet-Seiten gebraucht gekauft werden.

Dieser Post gehört zum Tiere-Thema im Mai 2017.

Einen Kommentar hinterlassen