Reise zum Mond von Rod Pyle

„Die längste Reise der Menschheit“

Rod Pyle erzählt in Reise zum Mond von unserem Erdtrabanten in der Menschheitsgeschichte und in der Mythologie, von der Geschichte der Raumfahrt, vom Traum von der Reise zum Mond, vom Wettrennen zwischen der Sowjetunion und den USA sowie von einzelnen Mondmissionen und Mondlandungen.

Reise zum Mond ist packend geschrieben, durchweg verständlich und sehr ansprechend aufgemacht. Durch die abgedruckten Zeitungsartikel, die Zeichnungen, die Fotografien vom Mond, von Raketen und von Astronauten ist man fast live dabei, doch durch die Augmented Reality-Fähigkeit des Buches kann man noch tiefer in die Reisen zum Mond eintauchen.

Das Installieren der Augmented Reality-App hat (in Android) problemlos funktioniert, die App läuft stabil und das Anschauen der Videos etc. macht großen Spaß.

Reise zum Mond bietet sehr detaillierte Informationen, eignet sich so perfekt zum Nachschlagen und durch die vielen Fotografien zum Träumen, aber durch die gute Verständlichkeit und die abwechslungsreiche Bebilderung genauso gut für ein komplettes Lesen.

Meiner Meinung nach ist das Buch sowohl für Erwachsene als auch für Kinder geeignet, da Reise zum Mond fundierte Informationen bündelt, aber auch visuell sehr gelungen und spannend ist. Durch die verständlichen Schilderungen können Laien viel lernen, doch durch den Detailreichtum des Buches kommen auch Fortgeschrittene in Sachen Raumfahrt und Mondmission ganz auf ihre Kosten.

Rod Pyle: Reise zum Mond. Das größte Abenteuer der Menschheit mit Augmented Reality live erleben. Mit einem Vorwort von Gene Kranz, NASA Flight Director a.D. Dumont Reiseverlag, 2019, 176 Seiten; 29,95 Euro.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.