Geschenkideen für die Nichte, die hofft, dass mit Harry Potter niemals Schluss ist

Ich habe die Harry Potter-Bücher etwa 15 Mal gelesen bzw. in Deutsch und Englisch als Hörbücher gehört, und alle paar Jahre lese ich die Reihe erneut und stets mit der gleichen Begeisterung.

Ich bin fasziniert von der wunderbaren Welt, die sich J.K. Rowling ausgedacht hat, vom Detailreichtum ihrer Geschichte, aber auch von der Komplexität der Reihe, denn Harry Potter ist viel mehr als eine unterhaltsame magische Geschichte, sondern eine weise und wundervolle Reihe, in der sich alles um Liebe, Vertrauen, Freundschaft und Tod dreht.

Neben dem erneuten Lesen und Hören der Reihe freue ich mich aber immer wieder über Neuerscheinungen im Bereich der Harry Potter-Welt, und genau diese möchte ich im Folgenden näher beleuchten, falls es noch jemanden gibt, der Angst hat, dass ihm/ihr der magische Stoff ausgehen könnte.

A History of Magic
Im Oktober 2017 sind zwei Publikationen der British Library erschienen: Harry Potter: A History of Magic und Harry Potter: A Journey through the History of Magic. Beide Bücher ähneln sich und bieten Einblicke in die magische Welt im Allgemeinen und die Harry Potter-Welt im Besonderen. In den Büchern finden sich z.B. handschriftliche Notizen von J.K. Rowling, Zeichnungen von Jim Kay und Hintergründe zu den Büchern.

Hörbücher (Deutsch von Rufus Beck bzw. von Felix von Manteuffel, Englisch von Stephen Fry bzw. Jim Dale)
Ich kenne die Lesung von Felix von Manteuffel nicht, aber die anderen drei, die ich allesamt sehr empfehlen kann, da sie die Geschichte durch die Stimmwahl und die wundervolle Interpretation noch besser machen, als sie ohnehin ist.

Illustrierte Ausgaben
Die illustrierte Ausgabe der ersten drei Bücher sind allesamt wunderschön. Das Anschauen der Bücher macht schlichtweg Spaß, und die Detailverliebtheit des Illustrators Jim Kay ist schier unglaublich. Die Bücher sind von vorn bis hinten hochwertig: wunderschön illustrierter Schutzumschlag mit reliefartigen Buchstaben, robuster Pappeinband in jeweils einer anderen Farbe, großartige Zeichnungen auf Vor- und Nachsatz, hochwertiges, dickes, glänzendes Papier mit beeindruckenden Illustrationen. Die Geschichte selbst ist ungekürzt, so dass man sich problemlos die illustrierte Ausgabe kaufen und die nicht-illustrierte weggeben kann, falls man nicht unbegrenzt Platz im Bücherregal hat. Ich finde, dass Kay der ohnehin großartigen Harry Potter-Welt noch etwas mehr Magie und Zauber einhaucht, obwohl ich das aufgrund von J.K. Rowlings Perfektion, Detailliertheit und sagenhafter Vorstellungskraft nicht für möglich gehalten habe.

Ausgaben der verschiedenen Hogwarts-Häuser
Ich selbst habe diese Ausgaben nicht, aber ich habe Bilder gesehen und würde mir sofort alle vier Ausgaben kaufen, wenn ich sie noch irgendwo im Regal verstauen könnte. Die Bücher sind – passend zum jeweiligen Haus – mit dem Hauswappen versehen und in den Hausfarben gehalten, z.B. mit einem rot-gelben Schnitt bei der Gryffindor-Ausgabe und einem gelb-schwarzen bei der Hufflepuff-Ausgabe.

Schulbücher
Ich habe schon vor vielen Jahren die Schulbücher der Reihe gelesen. Obwohl mich Quidditch in den Büchern immer sehr langweilt, fand ich Quidditch im Wandel der Zeiten absolut wunderbar. Hier wird erzählt, dass das Buch trotz anfänglich ablehnender Reaktionen der Bibliothekarin Madam Pince nun für ein breiteres (und nicht-magisches) Publikum nachgedruckt wurde, so dass auch Muggeln Einblick in den beliebtesten und bekanntesten Zauberersport gewährt werden können. Der Leser erfährt von der Entwicklung des fliegenden Besens und des (professionellen) Rennbesens und vom frühen Einsatz des Goldenen Schnatzers und erhält eine Übersicht der Quidditch-Mannschaften Britanniens und Irland sowie der weltweiten Verbreitung des Spiels. Auf ‚Phantastische Tierwesen und wo sie zu finden sind‘ von Newt Scamander gehe ich weiter unten näher ein. Das Buch ‚Die Märchen von Beedle dem Barden‘ enthält fünf Märchen, die den Nachwuchshexen und -zauberern in ihrer Kindheit erzählt/vorgelesen wurden, sowie Erläuterungen von Albus Dumbledore.

Fantastic Beasts and Where to Find Them
Ich mag die Harry Potter-Filme nicht besonders, da die Jungschauspieler meiner Meinung nach eher schlecht spielen und die Handlung teilweise zu sehr verändert wurde. Deshalb empfehle ich die acht Filme der Reihe hier nicht. Was ich aber empfehlen möchte, ist der wundervolle Film Fantastic Beasts and Where to Find Them. Dieser ist einfach bezaubernd, was vielleicht an der Tatsache liegt, dass es zum ersten Mal keine Buchvorlage gab, so dass man sich nicht über zu viele Änderungen und Weglassungen beschweren kann. Diesen Film empfehle ich bedingungslos! Nach dem Ansehen des Filmes fand ich auch das Drehbuch spannend, davor konnte ich eher weniger damit anfangen. Das Hörbuch, das bei der Hörverlag erschienen ist [Hier geht’s zu meiner ausführlichen Rezension.], wird durch Timmo Niesner, der Synchronstimme von Eddie Redmayne alias Newt Scamander, hervorragend intoniert und wirkt durch die Hintergrundgeräusche mit den Lauten der Tierwesen noch authentischer und unterhaltsamer. Auch die optische Aufmachung des Hörbuchs mit der reliefartigen Hülle, die wie Tierhaut aussieht, und den geprägten Buchstaben und Tierzeichnungen sowie dem informativen Booklet ist durchweg gelungen, sehr hochwertig und einfach bezaubernd.

Für Harry Potter-Liebhaber kann man zudem alle möglichen Fanartikel kaufen, von denen ich z.B. die Fantastic Beasts-Tassen mit dem Niffler, dem Occamy etc., eine Fantastic Beasts-Emailletasse, Thermotassen mit der Marauder’s Map sowie den Mirror of Erised habe. Im Gegensatz zu anderen Fanartikeln bekommt man im Rahmen der Harry Potter-Produkte sehr hochwertige Artikel, an denen man richtig Freude haben kann.

Dieser Post ist Teil des Themas „Geschenkideen“ im Dezember 2017.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.