Fantastic Beasts and Where to Find Them

„It contains what appears to be a safari park in miniature.“

Newt Scamander ist um die ganze Welt gereist, um die seltensten und ungewöhnlichsten magischen Wesen aufzuspüren und zu studieren, um über sie in seinem Buch Fantastic Beasts and Where to Find Them zu berichten.

Nun ist er in New York angekommen, wo er nur kurz bleiben möchte, aber dann wird sein Koffer vertauscht und einige seiner Tierwesen entlaufen.

Ich bin sehr großer Harry Potter-Fan, habe alle Bände mehrfach und in verschiedenen Sprachen gelesen und als Hörbuch gehört und kenne auch die Schulbücher von Harry (Fantastic Beasts and Where to Find Them von Newt Scamander und Quidditch Through the Ages von Kennilworthy Whisp) sowie The Tales of Beedle the Bard und das im Sommer 2016 erschienene Harry Potter and the Cursed Child (wobei mir das Letztgenannte übrigens weniger gut gefallen hat). Ich war sehr gespannt auf den Film und das Originaldrehbuch, vor allem weil mir die Harry Potter-Filme im Vergleich zu den Büchern deutlich weniger gefallen und weil es sich hier zum ersten Mal nicht um eine Buchverfilmung handelt.

Ich habe das Originaldrehbuch gelesen und zwischendurch den Film gesehen und muss sagen, dass ich durch das Drehbuch allein noch nicht gefesselt wurde und noch nicht restlos begeistert war. Nachdem ich mir den Film angeschaut hatte, hat mir das Drehbuch aber sehr großen Spaß gemacht, da es mich zurück in den (spannenden, zauberhaften und rundum gelungenen) Film versetzt hat.

Ich lese sehr selten Drehbücher und fand das Buch mit den Regieanweisungen und den abgehackten Sätzen anfangs eher ungewöhnlich zu lesen. Andererseits haben die Regieanweisungen sehr geholfen, sich alles perfekt vorzustellen und die Szenen vor dem geistigen Auge zu sehen.

Das Drehbuch beinhaltet einige wenige Szenen, die im Film nicht vorkommen, aber ansonsten wurde (natürlich) alles eins zu eins umgesetzt. Sehr gefallen haben mir auch die Aufmachung des Buches mit den Ornamenten und Zeichnungen.

Fantastic Beasts and Where to Find Them ist eine wunderbare Geschichte und ein großartiger Film mit einem spannenden Drehbuch und der von J.K. Rowling gewohnten Liebe zum Details und wahrhaft magischen Momenten.

J.K. Rowling: Fantastic beasts and where to find them. Little, Brown, 2016, 293 Seiten; 14,95.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.