Skulls. Die faszinierende Schädelsammlung des Alan Dudley von Simon Winchester

„Schwelgen in makabrer Faszination“

Skulls beinhaltet Aufnahmen der Schädelsammlung von Alan Dudley, der mehr als 2000 Schädel von allen Wirbeltier-Klassen besitzt. Die Schädel wurden aus verschiedenen Perspektiven fotografiert, bei jedem Tier findet man einen kurzen Steckbrief (Reich, Stamm, Klasse, Ordnung, Familie, Gattung, Lebensweise) und ein kleines Foto vom lebenden Tier. Zu manchen Schädeln gibt es zudem kurze Anmerkungen von Alan Dudley.

Unterbrochen werden die Fotografien der einzelnen Wirbeltierklassen von längeren Texten, die sehr vielfältig über Schädel berichten (von der Anatomie über Phrenologie und (Pseudo-) Wissenschaft bis zu Piraten, Nationalsozialismus und Kunst).

Alan Dudleys Methoden, wie er an seine Schädel gekommen ist, sind recht makaber, seine Sammelleidenschaft ist ziemlich bizarr, und auch das Buch ist bisweilen etwas befremdlich. Hier bekommt man jedoch einzigartige Einblicke in die Anatomie von verschiedenen Tieren, vor allem die Schädel der Vögel fand ich beeindruckend und spannend. Mir hat die Lektüre trotz (oder gerade wegen) des tiefschwarzen Themas sehr gut gefallen, und ich habe durch Skulls Dinge gesehen und gelesen, die ich sonst wahrscheinlich nie entdeckt hätte.

Die knappen Texte zu den einzelnen Schädeln haben mir sehr gut gefallen, waren trotz der Kürze informativ und oft recht unterhaltsam und amüsant.

Die längeren Texte zu Themen wie Geschichte, Kunst und Anatomie sind oft umgangssprachlich und eher salopp geschrieben, was ich aber als passend empfand und was mich hier nicht gestört hat, obwohl ich diesbezüglich oft empfindlich bin.

Das Buch wurde auf hochwertigem Papier gedruckt und wirkt durch die schwarzen Seiten, den guten Druck und die gelungenen Fotos der Schädel edel, wenn auch bisweilen recht makaber.

Schön hätte ich es gefunden, wenn auch der Lebensraum der Tiere im Steckbrief erwähnt gewesen wäre.

Skulls bietet einen umfassenden, spannenden und einzigartigen Einblick in Zoologie, Evolution, Geschichte und Kunst.

„Wenn Sie jemals einen Gorillaschädel angeboten bekommen, sollten Sie unbedingt zugreifen, denn die Chance kommt nie wieder.“ (Alan Dudley)

Simon Winchester: Skulls. Die faszinierende Schädelsammlung des Alan Dudley. Fackelträger Verlag, 2013, 256 Seiten; vergriffen.

Dieser Post gehört zum Tiere-Thema im Mai 2017.

Einen Kommentar hinterlassen