Gewürze von Lior Lev Sercarz

„Mein Ziel ist es, jeden zu ermutigen, etwas Neues auszuprobieren, die nächste Stufe des Kochens zu erreichen und die Küche als unerschöpfliche Inspirationsquelle zu erfahren.“

Lior Lev Sercarz wuchs im Norden Israels in einem Kibbuz auf und machte während seiner Kindheit häufig Erfahrung mit fadem Essen. Nach und nach entdeckte er die Welt der Gewürze und lernte, wie er diese verwenden und kombinieren muss, um beste Kochergebnisse zu erhalten und besondere Geschmackserlebnisse zu erfahren.

Seine persönliche Geschichte rund um Gewürze, Kräuter und Salze führte schließlich zur Gründung von seines Ladens La Boîte, wofür er mehr als 60 Gewürzmischungen kreierte, die er an Kunden aus aller Welt verkauft.

Gewürze enthält 102 Porträts von altbekannten, aber auch von weniger verbreiteten Gewürzen. Diese werden jeweils durch mehrere Abbildungen veranschaulicht (z.B. Pflanze, Samen, Blätter, Wurzeln), und die begleitenden Texte geben Informationen zu Geschmack und Aroma, Herkunft, Erntesaison, verwendeten Bestandteilen, Wissenswertem, Würztipps, Schärfegrad, Rezeptideen und zur traditionellen Verwendung. Zudem erfährt der Leser, mit welchen anderen Gewürzen ein spezielles Gewürz am besten harmoniert und wie man eine besondere Gewürzmischung herstellen kann.

Außerdem gibt Sercarz Tipp für den Kauf von Gewürzen, das Rösten und die Aufbewahrung.

Ich koche sehr viel, probiere gerne ungewöhnliche und exotische Rezepte aus, habe Erfahrung mit verschiedenen Landesküchen und habe mich zudem schon etwas intensiver mit Gewürzen auseinandergesetzt. Nichtsdestotrotz bin ich in Gewürze von Sercarz auf viel Neues gestoßen, z.B. auf Gewürze, von denen ich noch nie gehört habe, auf spannende Informationen über Gewürze sowie auf besondere Gewürzmischungen, die ich gerne ausprobieren möchte. Man merkt dem Autor beim Lesen und Stöbern an, dass er für sein Thema brennt, und er schafft es, seine eigene Faszination und Begeisterung auf den Leser zu übertragen. Nach der Lektüre habe ich z.B. gleich nach lokalen Gewürzläden gesucht, Zutaten für bestimmte Mischungen gekauft und mir eine mentale Notiz für interessante Tipps des Autors gemacht (z.B. eine Prise Zimt in die Tomatensauce geben).

Neben dem gelungenen Inhalt ist das Buch außerdem sehr ästhetisch aufgemacht, sehr übersichtlich und sehr klar gegliedert. Die Lektüre, das Blättern und das Entdecken von Gewürzen, Mischungen und Rezeptideen macht einfach Spaß, und ich freue mich darauf, immer mehr zu entdecken und auszuprobieren.

Lior Lev Sercarz: Gewürze. Aus dem Englischen übersetzt von Stefanie Kuballa-Cottone. Deutsche Verlags-Anstalt, 2017, 303 Seiten; 29,95 Euro.

Einen Kommentar hinterlassen