Die Fotoschule in Bildern. Makrofotografie von Eileen Hafke, Manfred Huszar und Sandra Malz

„Das Wichtigste ist Geduld, das Zweitwichtigste Glück!“

Die Fotoschule in Bildern. Makrofotografie ist nach Orten und Zeiten gegliedert, an und zu denen man Makrofotos aufnehmen könnte: im eigenen Garten, auf der Wiese, im Wald, am und im Wasser, im Schmetterlingshaus, in den Morgenstunden, in der Abenddämmerung, im Winter und im Heimstudio. Zudem werden zwischendurch immer wieder Exkurse zu Themen wie Bildkomposition, Verhaltensregeln in der Natur, Bildbearbeitung und Ausrüstung geboten.

Ich fotografiere selbst und mache sehr gerne Makroaufnahmen, habe demnach eine gewisse praktische Erfahrung in diesem Bereich und zudem viel über das Thema gelesen. Anfangs hatte ich das Gefühl, dass mir Die Fotoschule in Bildern. Makrofotografie nur wenig Neues bieten kann, aber im Laufe des Buches musste ich dieses erste Urteil revidieren, denn ich habe durch die Autorinnen und den Autor viele Informationen erhalten, die mir bislang nicht geläufig waren.

Den Aufbau des Buches nach Orten bzw. Zeiten fand ich eher ungewöhnlich, aber ziemlich erfrischend, da andere Fotobücher oft einen sehr typischen Aufbau haben (Grundlagen, Ausrüstung, Komposition, Szenen, Nachbearbeitung). Beim vorliegenden Buch steigen die Autoren direkt ins Thema ein und zeigen dem Leser somit von der ersten Seite an, was dieser mit dem Buch lernen, was er wie fotografieren, wo er nach Motiven suchen kann. Ich halte das für einen schlauen Schachzug, um Einsteiger ins Thema zu motivieren und zu begeistern, zumal die Fotografien im Buch wirklich erstklassig sind. Von den phantastischen Motiven abgesehen zeigen die Fotos sehr eindrücklich, wie man Licht, Bildaufbau und Technik für spektakuläre Bilder nutzen kann.

Die Texte sind auf Augenhöhe geschrieben und machen Lust aufs Lesen und aufs Nachmachen. Und auch das Layout des Buches ist gelungen, denn es ist schlicht und lenkt nicht vom Wesentlichen (den Fotos und dem Lerneffekt) ab.

Die Fotografien im Buch sind so schön, dass man fast ein bisschen neidisch wird: großartige Motive, spannende Kompositionen/Blickwinkel, technisch hervorragend umgesetzt. Zusammen mit den unterhaltsamen und lehrreichen Texten stellt Die Fotoschule in Bildern. Makrofotografie ein hilfreiches und ästhetisches Buch dar.

Eileen Hafke, Manfred Huszar & Sandra Malz: Die Fotoschule in Bildern. Makrofotografie. Rheinwerk Verlag, 2017, 330 Seiten; 34,90 Euro.

Einen Kommentar hinterlassen